top of page

Spanien: 100. Todestag von Joaquín Sorolla

Auf den 100. Todestag des spanischen Malers Joaquín Sorolla (1863–1923) emittierte Spanien im Mai 2023 eine 10- und eine 50-Euro-Silbermünze sowie eine 200-Euro-Goldmünze. Er entstammte einfachen Verhältnissen, durfte aber neben der Schlosserlehre noch eine künstlerische Ausbildung machen. Er malte zunächst realistische Historienbilder und erhielt 1896 während der Internationalen Kunstausstellung in Berlin eine große Goldmedaille, 1900 die Ehrenmedaille auf der Pariser Weltausstellung. 1909 ging er nach New York. Nach gelungen Ausstellungen in Saint Louis und Chicago 1911 erhielt er den Auftrag, die Bibliothek der Hispanic Society of America mit großformatigen Gemälden auszustatten, ein großer künstlerischer und finanzieller Erfolg. Während seiner letzten drei Lebensjahre litt er an einer Teillähmung, heute gilt er als einer der größten spanischen Impressionisten.


10 Euro. Silber 925/1000, teilweise farbig, 31,1 g, 36 x 36 mm. Aufl.: 7000 in PP; 50 Euro. Silber 925/1000, teilweise farbig, 168,75 g, 73 mm. Aufl.: 3000 in PP; 200 Euro. Gold 999/1000, 13,5 g, 30 mm. Aufl.: 2500 in PP. Münzstätte: Madrid

Die Gold- und Silbermünzen, die zu Ehren von Sorolla erschienen, zitieren vorder- als auch rückseitig Werke des großen Künstlers. Die Legenden nennen die Titel der jeweiligen Werke, die Umschrift CENTENARIO SOROLLA, die Nominalwerte, die Staatsbezeichnung und das Emissionsjahr.

Comments


bottom of page