top of page

Rumänien: 140. Geburtstag von Vasile Parvan


10 Lei, Silber 999/1000, 31,103 g, 37 mm, Auflage: max. 5.000 in PP, Münzstätte: Bukarest. [Bildquelle: Rumänische Nationalbank]

Am 30. Mai 2022 emittierte Rumänien eine 10-Lei-Silbermünze auf den 140. Geburtstag des rumänischen Althistorikers, Archäologen, Epigraphikers und Hochschullehrers Vasile Parvan (1882-1927). Dieser studierte von 1900 bis 1904 an der Fakultät für Literatur und Philosophie der Universität Bukarest und von 1904 bis 1909 an den Universitäten Jena, Berlin und Breslau. Nach seiner Promotion in Breslau 1909 wurde er außerordentlicher Professor und ab 1913 ordentlicher Professor an der Abteilung für Alte Geschichte, Epigraphik und griechisch-römische Antiquitäten der Universität Bukarest. Seit 1910 war er bereits Direktor des Nationalen Antikenmuseums. 1913 wurde er zudem Mitglied der Rumänischen Akademie der Wissenschaften und 1914 Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts. Von 1914 bis 1916 und von 1921 bis 1926 leitete er die archäologischen Ausgrabungen in Histria. Auch konnte er seine akademische Laufbahn im In- und Ausland während der 1920er Jahre weiter vorantreiben. Vasile Parvan verstarb am 26. Juni 1927, im Alter von nur 45 Jahren, an den Folgen einer vernachlässigten Blinddarmentzündung.

Die Münze zeigt auf ihrer Vorderseite die Ruinen der antiken Stadt Histria und nennt die Aufschrift HISTRIA sowie die Staatsbezeichnung, den Nominalwert und das Emissionsjahr. Auf der Rückseite sehen wir eine leicht nach links gewandte Porträtbüste des besagten Althistorikers samt seiner Faksimile-Unterschrift und lesen VASILE PARVAN / 1882/1927.

Commentaires


bottom of page