top of page

Neue Seriemünze aus Portugal: Portugal und der Orient – Portugal und Japan


5 €, Gold 999/1000, 15,55 g, 30 mm, Rand geriffelt, Auflage: 2.000 in PP. [Bildquelle: INCM]

Weitere Nominale:

5 €, Kupfernickel, 12 g, 30 mm, glatter Rand, Auflage: 25.000 in N.P.,

5 €, Silber 925/1000, teilweise farbig, 14 g, 30 mm, Rand geriffelt, Auflage: 2.500 in PP


Künstler: João Fazenda; Münzstätte: INCM, Lissabon


Auf die Beziehungen zwischen Portugal und Japan emittierte Portugal im Oktober 2021 eine 5-€-Münze in den Metallvarianten Kupfernickel, Sterlingsilber und 999er Feingold. Die Münzen sind Teil der Serie „Portugal und der Orient“. Im Jahre 1543 kamen drei Portugiesen auf der Insel Tanegashima an und waren damit die ersten Europäer, die Japan erreichten. Bereits von Beginn an beeinflussten sich Portugal und Japan in den verschiedensten Bereichen – von der Technik bis zur Kunst und unterhielten intensive Handelbeziehungen. Einige der gesuchtesten japanischen Güter in Portugal waren die berühmten Lackkunstwerke (japanisch Urushi), die von äußerst geschickten japanischen Handwerksmeistern hergestellt wurden und deren Herstellungstechnik ebenso komplex wie alt war.


Die motivgleichen Münzen zeigen auf ihren Rückseiten das Abbild eines japanischen Lackkunstwerks und nennen die Umschrift ARTE DE LACA (Lackkunst). Auf den Vorderseiten sehen wir ein kleines Staatswappen, eine stilisierte japanische Pflanze und darüber ein japanisches ornamentales Muster und lesen PORTUGAL 2021 / 5 EURO.


コメント


bottom of page