top of page

Neue Münze aus der Schweiz: Wasserenergie

Am 9. September 2021 emittierte die Schweiz eine 20-Franken-Silbermünze auf die Wasserenergie. Diese Energie gehört zu den ältesten Energiequellen der Welt, wird sie doch bereits seit mehr als 5.000 Jahren eingesetzt. Mit der Energie des Wassers wird heute vor allem elektrischer Strom effizient, klima- und umweltfreundlich produziert. In der Schweiz gibt es Laufwasserkraftwerke, Speicherkraftwerke und Pumpspeicherkraftwerke, die allesamt die Energie des Wassers nutzen, um Strom zu erzeugen. Die Laufwasserkraftwerke bestehen meist aus einer durch ein Wehr gebildete Staustufe innerhalb eines fließenden Gewässers. Speicherkraftwerke sind Wasserkraftwerke, die ein natürliches oder künstliches Wasserspeicherreservoire besitzen. Die Pumpspeicherkraftwerke wiederum bestehen aus zwei Wasserbecken, die auf unterschiedlicher Höhe angesiedelt sind. In der Schweiz sind insgesamt 677 Wasserkraftwerke in Betrieb, die eine durchschnittliche Jahresleistung von rund 36.741 Gigawattstunden Strom erbringen und auf diese Weise 56 % der schweizerischen Energieversorgung abdecken.


20 CHF, Silber 835/1000, teilweise blau gefärbt, teilfluoreszierend, 20 g, 33 mm, Randschrift: DOMINUS PROVIDEBIT (Der Herr wird Vorsorge treffen), Auflage: 10.000 in PP im Etui. [Bildquelle: Swissmint].


Künstler: Benjamin Löbbert, Bern; Münzstätte: Bern


Die Münze zeigt auf ihrer Rückseite viel Wasser im Vordergrund und im Hintergrund ein großes modernes Wasserrad, eine schematische Darstellung eines Kraftwerks, eine Turbine, eine Schiffsschraube, ein Schaufelrad, eine archimedische Schraube sowie eine Menge statistischer „Wasserkraftwerksdaten“ aus der Schweiz und nennt die Umschrift WASSERENERGIE eau acqua. Auf der Münzvorderseite sehen wir das Schweizer Kreuz und lesen CONFOEDERATIO HELVETICA / 20 FR / 2021.

Übrigens, dies ist die erste 20-Franken-Münze mit Farbaufdruck und fluoreszierenden Elementen.


Michael Kurt Sonntag


コメント


bottom of page