• Sylvia Karges

Großbritannien: Agatha Christie

Aktualisiert: Juni 10


2 Pfund, Bimetall (Ring: Nickelbronze, Pille: Cu/Ni), 12 g, 28,4 mm, 2020, Auflagenhöhe: nach Bedarf in Normalprägung.

Seit der Veröffentlichung Agatha Mary Clarissa Christies (1860-1976) ersten Kriminalromans, „The mysterious affair at Styles“ („Das fehlende Glied in der Kette“) sind nun 100 Jahre vergangen und so wurde es wohl Zeit einer der erfolgreichsten Autorinnen in der Literaturgeschichte mit über zwei Milliarden verkauften Büchern weltweit, mit einer Gedenkmünze zu gedenken.


Die 2-Pfund-Münze auf das Thema „100 years of mystery“ oder „100 Jahre Geheimnisse“ ehrt das schriftstellerische Werk von Agatha Mary Clarissa Christie (1860-1976). Wussten Sie, dass das Schreiben nicht Ihre erste Wahl war? Aus einem wohlhabenden Haushalt stammend, war ihr Wunsch, und so ist auch ihre schulische Laufbahn zu interpretieren, professionelle Konzertpianistin und Opernsängerin zu werden. Sie gab diesen Traum jedoch auf, da sie sich nicht als talentiert genug sah. Mit 18 schrieb sie ihre erste Kurzgeschichte. Ihre Aufenthalte mit ihrer Mutter in Ägypten und weitere Reisen nach Bagdad, Ur und anderen Regionen des alten Mesopotamien sollten Ihre Erzählungen stark beeinflussen und haben auch daran Anteil, dass sie sich im späteren Leben für die Archäologie begeisterte. Nicht zuletzt auch deshalb, da sie ihren zweiten Ehemann, den Archäologen Max Mallowan, bei Ausgrabungen, die sie besichtigte, kennenlernte.


1971 wurde sie von Elisabeth II. als Dame Commander in den Orden des Britischen Empire aufgenommen und somit in den Adelsstand erhoben. Sie behielt interessanterweise zwei Romane zurück – sozusagen für „schlechte Zeiten“. Es wird angenommen, dass dies aufgrund der existenzbedrohenden Ereignisse nach ihrer Trennung von ihrem ersten Mann geschah und sie so für sich und ihr Kind vorsorgte. Diese wurden zum einen veröffentlicht, als es ihr nicht mehr möglich war Romane zu schreiben bzw. nach ihrem Tod. Bei diesen beiden handelt es sich zum einen um den letzten Fall des Detektiv Hercule Poirots („Vorhang“) und zum anderen der Detektivin Miss Marple („Ruhe sanft“). In diesem Jahr kam es zur Veröffentlichung einer neuen Agatha Christie Biografie von Barbara Sichtermann.


#Großbritannnien #2Pfund #Bimetall #AgathaChristie #100YearsOfMystery #MissMarple #HerculePirots