top of page

Druidenmünze?

Eine seltene Münze aus der Eisenzeit, von der angenommen wird, dass sie vor über 2000 Jahren von einem Druidenkönig geprägt wurde, ist eine von etlichen keltischen Raritäten, die im November von Chris Rudd (Norwich) versteigert werden.

Die Silbermünze wird Diassu, einem Herrscher des Catuvellauni-Stammes in Hertfordshire, zugeschrieben. Xavier Delamarre, ein keltischer Etymologe, glaubt, dass der Name Diassu ein religiöser Titel sein könnte. John Sills, ein führender keltischer Numismatiker, vermutet, dass Diassu sowohl ein Druide als auch ein Herrscher gewesen sein könnte.


Silbermünze des Diassu, ca. 1–10 n. Chr., ABC 2742

Comentarios


bottom of page