top of page

Belgien: Hansestädte in Belgien

Am 18. Oktober 2023 emittierte Belgien eine 10-€-Silbermünze auf die ehemals belgischen Hansestädte Brügge, Antwerpen, Gent und Dinant. Brügge war die älteste dieser Hansestädte und eine der Bedeutendsten. Die Stadt genoss zudem die seltene Ehre, einen der vier Kuratoren der Hanse zu leiten. Damit fungierte Brügge als eine Art Auslandshandelskammer und verfügte sogar über konsularische Befugnisse. Mit der Versandung des Zwin nahm ihr vorrangiger Standort jedoch ab und 1520 wurde das Amt nach Antwerpen verlegt. Hier erbaute man 1564 das stattliche Hansehaus. Als Antwerpen aber unter spanische Oberherrschaft gelangte, verlor es ebenfalls zunehmend seine Funktion als Handeszentrum. Gent wiederum, das dank seiner bedeutenden Tuchindustrie bereits seit dem Mittelalter eine florierende Stadt war, entwickelte sich zu einer der reichsten Städte Europas und zu einem geschätzten Mitglied der Deutschen Hanse. Ähnlich prächtig entwickelte sich auch das wallonische Dinant, das an der Maas und damit an der florierenden Handeslroute zwischen Köln und Paris lag und ebenfalls zur Hanse gehörte.

10 €, Silber 925/1000, 18,75 g, 33 mm, glatter Rand, Auflage: 5.000 in PP,

Künstler: Luc Luycx (Av.), Iris Bruijns (Rv.); Münzstätten: Monnaie Royale de Belgique, Brüssel und Koninklijke Nederlandse Munt, Utrecht, Fotos: Monnaie Royale de Belgique.


Die Münze zeigt auf ihrer Rückseite eine kreative Komposition von Elementen, die symbolisieren, was über die Hanserouten verschifft und gehandelt wurde: Leder und Tierhäute, Hopfen, Bier und Wein, Salz und Gewürze, Fisch, Getreide und Bienenwachs, Holz und Stoff. Zudem erscheint eine Karte der Hanseregion, eine Hansekogge, ein Brügger Denar des 13. Jahrhunderts, sowie der Brügger Belfried. Die Legende lautet: "Hanzesteden / Villes hanséatiques / in België / de Belgique". Auf der Vorderseite sehen wir das nach rechts gewandte Porträt des amtierenden Königs nebst seinem gekrönten Monogramm und lesen den Nominalwert, das Emissionsjahr und die Staatsbezeichnung in Niederländisch, Französisch und Deutsch.


Michael Kurt Sonntag

Comments


bottom of page