• Mirko Schöder

29. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Herzberg (Elster)


Detail der Vs. des Veranstaltungsflyers. [Bildquelle: Herzberger Münzfreunde e. V.].

Das Mitteldeutsche Münzsammlertreffen findet nunmehr zum 29. Mal statt und wird in diesem Jahr von den Herzberger Münzfreunden e. V. ausgerichtet. Die Veranstaltung steht unter dem Motto: „Sachsens Glanz und Preußens Gloria. Numismatik zwischen Elbe und Elster“. Das Treffen ist für den 11. bis zum 13. Juni 2021 geplant. Wie immer erwartet den Besucher eine Vielzahl an interessanten und aufschlussreichen Fachbeiträgen verschiedener Wissenschaftler und Numismatiker. Beispielhaft sei auf die Vorträge über den Brandenburger Numismatiker Hans-Dieter Dannenberg, den Großkanzler Beichlingen und seine Münzverwicklungen unter August dem Starken, die Entwicklung des sächsischen Papiergeldes sowie die Kunst- und Glockengießerei Lauchhammer hingewiesen. Gleichzeitig wird es auch diesmal ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geben. Dazu gehört die Präsentation des Frauenhorster Münzschatzes, der 1996 geboren wurde, und eine Führung durch das Museum Bad Liebenwerda. Auf der vereinseigenen Spindelpresse wird einen Tagungsmedaille geprägt. Diese wird aus Kaiserzinn bestehen und 6,- € kosten. Die Veranstalter geben sich optimistisch, dass das Treffen trotz gegenwärtiger Pandemie-Situation im Sommer stattfinden kann und wird. Ein tragfähiges Hygienekonzept dazu ist in Arbeit. Einen Zugang zum Flyer inklusive Anmeldemöglichkeit finden Sie über diesen Link. Die Tagungsgebühr beträgt 30,- €.


#Münzsammlertreffen #Herzberg #Tagung #Numismatik #Mitteldeutschland #Treffen #Vortrag