• SK

28. Mitteldeutsches Münzsammlertreffen in Zwickau lädt ein

Aktualisiert: Jan 29


Vom 08.05.-10.05. 2020 findet in Zwicken das 28. Mitteldeutsche Münzsammlertreffen unter dem Motto „Sammeln – Forschen – Digitalisieren“ statt. Das von Münzsammlern aus Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg seit 1993 veranstaltete Treffen findet jährlich an verschiedenen Orten mit dem Ziel statt, den überregionalen Austausch zu fördern und neue Erkenntnisse zu teilen.


Da das 28. Mitteldeutsche Münzsammlertreffen in diesem Jahr mit der 4. Sächsischen Landesausstellung zeitlich zusammenfällt, können die Besucherinnen und Besucher neben den numismatischen Vorträgen im Rathaus unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin Frau Dr. Findeiß und der begleitenden Münzausstellung, auch die Zentralausstellung zu 500 Jahren Industriegeschichte im Audi-Bau in Zwickau besichtigen, sowie sechs weitere, authentische Schauplätze zum Thema „Boom Stadt Zwickau – Silber, schwarzes Gold, Maschinen, Textil, Eisenbahnen und Autos von Horch über Trabi bis VW“ mit ihren Ausstellungen besuchen: das Silberbergwerk Freiberg, das August Horch Museum Zwickau, das Industriemuseum Chemnitz, die Eisenbahn Chemnitz, das Bergbaumuseum Oelsnitz/ Erzgebirge und die Tuchfabrik Gebrüder Pfau Crimmitschau.


Es findet zudem eine große Münzbörse statt und eine entsprechende Tagungsmedaille steht zur Verfügung. Jeder Teilnehmer schlägt darüber hinaus seinen eigenen Tagungsgroschen. Wegen der gleichzeitig stattfindenden Landesausstellung wird um rechtzeitige Anmeldung im Tagungshotel gebeten, da die Übernachtungskapazitäten der Stadt Zwickau voraussichtlich auslastet sein werden.


Tagungsprogramm: