• Admin

Niue und Polens Unabhängigkeit


Von der Narowowy Bank Polski (NBP) wurden sehr viele, teilweise auch teure Münzen in unterschiedlichen Auflagen auf die Wiedererlangung der Unabhängigkeit vor 100 Jahren ausgegeben. Sie wurden alle gut vom Markt aufgenommen. Wie berichtet wurde, gab es lange Schlangen vor den NBP-Filialen und viele Interessenten mussten unverrichteter Dinge wieder nach Hause gehen. Darüber kann man bei uns nur staunen.

Die Münze Warschau darf polnische Münzen nur nach den gesetzlichen Vorgaben durch die Bank prägen. Medaillen, oder auch Münzen anderer Länder darf man hingegen bei Erwerb der Prägerechte zusätzlich prägen, so viel wie man verkaufen kann. Unter Niue gab es ein 5-Dollar-Stück 2018, das mit modernsten technischen Mitteln wie Laser- Mikro- und Digitaldruck gefertigt wurde. Königin Elisabeth blickt hier auf eine Karte Polens aus der Vorkriegszeit, was sicher nicht gern bei einigen Nachbarländern, vor allem Russland, gesehen wird. Die Rückseite mit Marschall Pilsudski zu Pferd ist übrigens nur polnisch beschriftet. In Alofi, der Hauptstadt des Pazifikstaats mit etwas mehr als 600 Einwohnern, wird niemand Anstoß daran nehmen, zumal wohl nie eine solche Prägung dorthin gelangt.

Niue, 5 NZ-Dollar 2018, „100 Jahre Unabhängigkeit“

Ag 999 fein, 62,2 g, 54,9 x 38,5 mm, 500 Exemplare in Polierter Platte

Münzstätte: Warschau

#Polen #Münzen