• Sylvia Karges

Neues Design für die kanadische 1-Dollar-Münze


Zu erwarten ist in diesem Jahr eine kanadische 1-Dollar-Münze mit neuem Design – genauere Informationen, den Namen des ausführenden Künstlers oder gar ein Designentwurf werden von der kanadischen Münze noch nicht herausgegeben.

Das Thema jedoch steht fest: das 50-jährige Bestehen des Criminal Law Amendment Act (Bill C-150), welcher neben anderen Beschlüssen, wie der Legalisierung von Abtreibungen und Empfängnisverhütung oder der Regulierung des Schusswaffenbesitzes, auch die Entkriminalisierung von Homosexualität beinhaltete. Interessanterweise legte der damalige Justizminister Pierre Eliot Trudeau hierfür die Grundsteine – der Vater des heutigen Prime Minister Justin Trudeau. Die anstehenden Neuerungen führte Trudeau Senior 1967 übrigens mit folgendem Ausruf ein, der ihn für immer berühmt machen sollte: „… there’s no place for the state in the bedrooms of the nation”, was soviel heißt wie „für den Staat gibt es keinen Platz in den Schlafzimmern der Nation bzw. seiner Bürger“.

Bereits im Dezember 2018 genehmigte die Regierung durch Justin Trudeau die Herstellung der hier besprochenen Dollarmünze. Bekannt ist weiterhin, dass für die Münze zwei LGBT-Gruppen konsultiert wurden: die aus Toronto kommende Interessenvertretung Egale Canada sowie das Canadian Centre for Gender and Sexual Diversity (CCGSD), welches seinen Sitz in Ottawa hat. Die Herausgabe der Münze steht auch im Zusammenhang mit der am 28. November 2017 gehaltenen Rede Justin Trudeaus, in der er sich im Namen Kanadas für die jahrzehntelange Diskriminierung gegenüber Kanadiern entschuldigte, die sich als LGBTQ2 (Lesbisch, Schwul, Bisexuell, Transgender, Queer, two-spirit) identifizieren. Insbesondere wird durch die neue Gesetzgebung versucht, jene Kanadier zu rehabilitieren, die aufgrund ihrer sexuellen Ausrichtung ihren Job bei Kanadischen Bundesbehörden, der Armee usw. verloren haben bzw. deswegen diskriminiert wurden.

(Quelle der kanadischen Flagge: wikipedia)