• Admin

World Money Fair: Rand Refinery und South African Mint präsentieren Silber-Krügerrand 2019 und neue


Südafrika, 1 Krügerrand 1967, 1 Unze 917er Gold (Raugewicht 33,930 g, Feingewicht 31,1034768 g). Vs.: Büste des ehemaligen Präsidenten der Südafrikanischen Republik (Burenrepublik) Paul Kruger (1883–1902); Rs.: Springbock.

Auf der weltweit größten Münzenmesse „World Money Fair“ (1.–3. Februar 2019) in Berlin wird der Stand der berühmtesten und meistverkauften Anlagemünze aus Gold – der südafrikanische Krügerrand – ein absolutes Highlight sein. Im Anlagebereich wird der aktuelle Jahrgang „2019“ in der klassischen Gewichtsgröße von einer Unze ausgestellt – sowohl in Gold als auch in der im letzten Jahr erstmalig herausgegebenen Silber-Version. Außerdem werden die für Sammler interessanten Münzvarianten mit einer besonderen Spiegelglanz-Oberfläche („Polierte Platte“) zum Verkauf angeboten. Darunter der auf nur 400 Exemplare pro Jahr limitierte Krügerrand aus zwei Unzen Feingold sowie die kleineren Stückelungen von 1/2-Unze, 1/4-Unze und 1/10-Unze.

Darüber hinaus präsentieren die Krügerrand-Hersteller – die Rand Refinery und die staatliche Münzprägeanstalt South African Mint – am gemeinsamen Messestand einige brandneue Sammler-Stücke, die zum ersten Mal zu sehen sein werden. So zum Beispiel die neue „Big Five“-Serie, die in Gold, Silber und Platin herausgegeben wird. Die fein herausgearbeiteten Elefanten-, Löwen-, Nashorn-, Leoparden- und Büffelmotive repräsentieren die zentrale Bedeutung von Südafrikas Naturerbe. Auf der Messe wird bereits das erste Motiv der Münzenreihe, der „Elefant“, für Liebhaber zu erwerben sein.

Die Paläontologie-Sammlung der South African Mint, die 2018 im Rahmen der Natura-Serie mit der Silbermünze „Archosauria“ lanciert wurde, wird sich 2019 auf die „Hominiden“ konzentrieren, die Primaten wie Gorillas, Schimpansen und Orang-Utans umfassen. Die ältesten Fossilien von Hominiden sind zwischen 2 und 3,3 Millionen Jahre alt und wurden im Sterkfontein Valley entdeckt, das auch als „Wiege der Menschheit“ bezeichnet wird.

Die Tradition der Auszeichnung südafrikanischer Innovationen setzt sich in der Crown- und Tickey-Serie fort, bei der die Erfindung von George Pratley aus dem Jahr 1948, der „Polymer Putty“ („Polymer Kitt“), im Mittelpunkt der Münzen 2019 stehen wird. Der Kitt, der in mehreren Raumsonden und Missionen verwendet wird, nimmt einen besonderen Platz in der Geschichte des Landes ein. So setzte die NASA große Mengen des Kitts für ihre Ranger-Serie von Raumfahrzeugen, die auf dem Mond landeten, ein.

Die South African Mint, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der South African Reserve Bank (SARB), hat außerdem angekündigt, zu Ehren der jungen Demokratie des Landes eine neue Serie herauszubringen, die den 25. Jahrestag der Einführung der Demokratie feiert. Zu diesem silbernen Jubiläum wurden südafrikanische Bürger sowie junge Designer um Ideen für die Münzmotive gebeten. Die Details werden Anfang April, dem Monat des südafrikanischen Freiheitstages (27. April), bekannt gegeben.

Den Krügerrand-Stand B10 können Sie von Freitag, den 1. Februar bis Sonntag, den 3. Februar auf der 48. World Money Fair im Estrel Congress Center Berlin besuchen.