• Admin

Nachbericht zu den Herbstauktionen 48 bis 53 der SINCONA AG in Zürich


Vier spannende Auktionstage in Zürich sind vorüber. Die SINCONA Herbstauktionen 48–53 rund um die 50. Jubiläumsauktion waren ein großer Erfolg. 5.200 Münzen, Medaillen, Banknoten und Historische Wertpapiere wurden mit einer Gesamtzuschlagssumme von über 11,2 Millionen Schweizer Franken versteigert.

Schon der Auftakt mit der traditionellen Russland-Auktion war bemerkenswert. Großartige Stücke, ein voller Saal, rege telefonische und Online-Beteiligung führten zu einem Zuschlag von rund 2.000.000.- CHF. Die Teilnehmer sprachen von der «besten Russland-Auktion in diesem Jahr». Verständlicherweise ist das SINCONA-Team stolz.

Los 488: 10 Rubel 1836, St. Petersburg, Novodel. Erz. Preis 170.000,- CHF

Einen weiteren Höhepunkt bildete am folgenden Tag das Lot 1000, bestehend aus 371 Stücken: Die Kian Collection. Die weltweit einzigartige Sammlung von maschinengeprägten Münzen und Medaillen aus dem Persien der Qajar- und Pahlavi-Dynastien wurde in Kooperation mit Baldwin's of St. James's, London angeboten. Der erzielte Zuschlag von 2.280.000.- CHF (inkl. Aufgeld) bei einem Schätzpreis von 1.500.000.- CHF wurde der Sammlung in jeder Hinsicht gerecht.

Zu Los 1000: Mohamed Reza Shah, 1320-1358 SH (1941-1979 AD). 25 Toman zum 50. Regierungsjubiläum

Zur Jubiläumsauktion 50 hatte SINCONA befreundete Auktionshäuser und Münzenhändler eingeladen, eines oder mehrere interessante numismatische Stücke einzuliefern, um damit die Freundschaft und Verbundenheit innerhalb der Branche aufzuzeigen. Der Katalogdeckel zierte dementsprechend die Logos vieler Firmen, und genauso erstklassig war auch die Palette der angebotenen Münzen und Medaillen. Gleich vierzehn Lose erzielten Preise von 50.000 CHF und mehr.

Los 1147: RDR/Österreich. Erzherzog Sigismund v. Tirol. Guldiner 1468. Erz. Preis 19.000,- CHF

Zwar etwas gemächlicher, jedoch nicht weniger spannend folgte die „normale“ Auktion 51 mit Geprägen aus aller Welt, welche allerdings eineinhalb Tage in Anspruch nahm. Nach einer spannenden Serie antiker Münzen wurden mehr als 1000 Lose in Gold versteigert, gefolgt von der bereits traditionellen SINCONA-Goldauktion, welche Anlagegold zu besten Konditionen anbot. Im Anschluss fanden die etwa 850 Silbermünzen und Medaillen aus der ganzen Welt ihren Weg zu den Sammlern und Händlern, gefolgt von beinahe ebenso vielen schweizerischen Stücken, beginnend bei keltischen Münzen der Helvetier bis zu Geprägen der heutigen Eidgenossenschaft.

Los 4208: Schweiz. Helvetische Republik, 32 Franken 1800. Erz. Preis 14.000,- CHF

Ein fünfter Auktionskatalog widmete sich ganz den Banknoten und historischen Wertpapieren. Das Kapitel der Banknoten des Österreichischen Kaiserreichs übertraf alle Erwartungen, obwohl man wusste, welche Raritäten sich da versteckten. Den Spitzenpreis von 36‘000.- CHF erzielte ein 10 Gulden-Schein 1784 der Wiener-Stadt-Banco von dem nur gerade noch drei weitere Exemplare bekannt sind. Bei den Historischen Wertpapieren sind die schweizerischen Papiere des sog. „Deutschen Reichbankschatzes“ speziell zu erwähnen, dessen Ertrag vollumfänglich an den Entschädigungsfonds zur Wiedergutmachung von NS-Unrecht fließt.

Los 5274: Wiener-Stadt-Banco, 10 Gulden-Schein 1784, 1. November. Erz. Preis 36.000, CHF

Den denkwürdigen Abschluss feierte die Auktion 53, der zweite Teil der Sammlung Ruedi Kunzmann. Mehr als 50 Jahre hat dieser Spezialist schweizerische Münzen aus allen Prägeperioden und von allen Kantonen gesammelt. Darunter befanden sich unzählige Stücke, welche man mit RR bis RRRR bezeichnen kann. Dementsprechend war der Auktionssaal erneut randvoll mit Teilnehmern besetzt, welche die spannenden Bietergefechte miterleben wollten. Die Münze des Titelbildes, ein Dicken 1632 von Solothurn erzielte zwar nicht den höchsten Preis dieses Katalogs, ist aber mit 18.000.- CHF doch bemerkenswert. Wann wird es wohl wieder eine Schweizer Sammlung mit so bedeutendem Anteil an Kleinnominalen geben?

Los 6532: Nidwalden, Batzen 1569, Mzst. Altdorf. Schätzpreis 2.000,-, erz. Preis 13.000,- CHF

Wir freuen uns bereits auf die Frühlings-Auktionen von SINCONA am 20. bis 22. Mai 2019.

#Auktionsberichte