• Rainer Albert

Bernd Göbel, Ausstellung 5. August bis 3. Oktober 2018


„Plastik und Skulptur“ heißt die Personalausstellung, die die „Plastikgalerie Schlosskirche Neustrelitz“ für den Bildhauer und Medailleur Bernd Göbel ausrichtet und in der neben Plastiken Göbels auch Medaillen von ihm zu sehen sind.

Der Bildhauer Göbel ist nicht nur ein international anerkannter und mit vielen renommierten Preisen ausgezeichneter Medailleur, sondern durch seine langjährige Lehrtätigkeit an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle auch maßgeblich an der Fortentwicklung der Medaillenkunst in Deutschland und der Ausbildung neuer Medailleure beteiligt; bei den Wettbewerben für die Gestaltung von Gedenkmünzen der Bundesrepublik Deutschland sind immer wieder ehemalige Schüler Göbels erfolgreich.

Bernd Göbel: Ikarus Geißelung, 2016, Bronze. Farbe. 17 x 13 cm (Fuß 4 cm)

„Mehrdeutig ist ,Ikarus Geißelung‘ aus dem Jahr 2016. Der Held steht ziemlich verloren in dem sich vor den brennenden Türmen New Yorks erstreckenden Ozean. Fliegende böse Kreaturen beherrschen den Himmel wie in den Phantasien von Hieronymus Bosch. Sie haben fletschende Zähne, ihre Häupter erinnern an Saurier- und Geierköpfe. Der Himmel ist von ihren Kämpfen rot gefärbt. Sie legen dem mutigen Himmelsstürmer Ikarus eine Schlinge um den Hals. Werden sie seinen Start verhindern? Wird er die Strahlen der Sonne erreichen? Kann er sich der Schlinge entziehen? Sind es seine Dämonen, die sein Mut vertreiben kann? Oder ist Ikarus bereits vor seiner Flucht aus der Gefangenschaft entmutigt? Ist er bereits gestürzt und von den Göttern wegen des Griffs nach der Schöpfung bestraft? Die Antworten auf solche Fragen bleiben dem Betrachter überlassen. Aber damit wird die Komposition zu einem zeichenhaften Bild für das Weltgefühl, zerrissen zwischen Fortschrittsglauben und elementaren Bedrohungen für die Schöpfung.“ Ulf Dräger in: Bernd Göbel: Medaillen 2012–2017. Halle 2017, S. 29.

Bernd Göbel: Tre Case, 2015, Bronze. 14,8 x 15 cm (Fuß 5 cm)

Bernd Göbel: Das Kartenhaus, 2011, Bronze. 13,7 cm H x 10,5 cm B x 7,8 cm T

Ein Kartenhaus ist ein aus Spielkarten aufgebautes Häuschen, das beim kleinsten Anstoß zusammenstürzt. Die Spielkarten von Göbels „Kartenhaus“, eine Medaillenarbeit an der Grenze zur Kleinplastik, zeigen ehemals mächtige und despotische Politiker, deren Gewaltherrschaft und Übermut gleichwohl ein Ende fanden.

Ausstellungsinfos:

Plastikgalerie Schlosskirche Neustrelitz

Hertelstraße 2

17235 Neustrelitz

Telefon +49 (0)3981 239262

Öffnungszeiten: Di–So 11–17 Uhr