• Berufsverband des deutschen Münzenfachhandels e.

Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V.


Rund um die Mitgliederversammlung 2018 hatte der Berufsverband des Deutschen Münzenfachhandels e.V. sein diesjähriges Verbandswochenende organisiert. Vom 1. bis 3. Juni 2018 trafen sich rund 20 Mitglieder mit ihren Familien in Bonn, um ein entspanntes und abwechslungsreiches Wochenende zu verleben, bei dem wichtige fachliche Informationen sowie die Mitgliederversammlung des Verbandes im Vordergrund standen.

Der informative Teil des Wochenendes begann schon am Freitagnachmittag mit einer Besichtigung des DHL Innovation-Centers. Hier forscht Deutschlands größtes Logistikunternehmen an der Zukunft der Logistik und gewährte den Teilnehmern der Führung spannende Einblicke in Zukunftsprojekte, angefangen von der Frage, ob in Zukunft überhaupt noch materielle Güter verschickt oder ob nur noch Datenpakete an weltweit verteilte 3-D-Drucker versandt werden, bis hin zu Lösungen für die letzte Meile des Zustellweges zum Kunden. Der Tag endete mit einem gemeinsamen Abendessen im gemütlichen Gasthaus „Im Stiefel“.

Der Samstag begann mit einer Besichtigungstour durch das Haus der Geschichte. Hier erwartete die Teilnehmer eine informative Zeitreise durch die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen begann dann der Seminar-Teil des Wochenendes mit ebenso spannenden wie informativen Referaten. Kriminalhauptkommissar Hans-Jürgen Hoppe von der Abteilung Kriminalprävention/Opferschutz der Kripo Bonn informierte die Mitglieder über das Thema „Sicherheit im Münz- und Edelmetallhandel“.

Unser Mitglied Thomas Gompf aus Darmstadt sowie Herr RA Thomas A. Brückel referierten über die Abmahnmöglichkeiten des Verbandes, wobei der Fokus auf der Abmahnung von Schwarzhändlern lag.

Danach unterrichtete Herr Ulrich Künker aus Osnabrück über den aktuellen Stand beim Thema Kulturgutschutzgesetz. Herr Steuerberater Werner März informierte über aktuelle Entwicklungen im Steuerrecht, insbesondere bei der Differenzbesteuerung.

Es folgte die Mitgliederversammlung des Berufsverbandes, in deren Mittelpunkt die Neu- bzw. Wiederwahl des Vorstandes stand. In ihren Ämtern bestätigt wurden der 1. Vorsitzende, Michael Becker aus Fröndenberg, sowie der Schatzmeister, RA Thomas A. Brückel aus Köln. Neuer 2. Vorsitzender des Berufsverbandes wurde Herr Arnim Hölzer aus Leichlingen. Zum neuen Beisitzer wählte die Versammlung Herrn Ulrich Künker aus Osnabrück.

Seinen Abschluss fand der Samstag mit einer gemeinsamen Schiffstour auf dem Rhein. Der Wettergott hatte ein Einsehen und so konnten die Mitglieder bis weit nach Mitternacht auf dem Oberdeck der MS Beethoven feiern, nachdem sie sich zuvor, auf Einladung des Verbandes, am angebotenen Buffet gestärkt hatten.

Das Verbandswochenende fand seine Fortsetzung am Sonntagvormittag. Herr RA Ziar Kabir aus Bad Honnef, brachte die Seminarteilnehmer auf den neuesten Stand in Sachen „Datenschutzgrundverordnung“.

Wir danken an dieser Stelle allen Referenten für ihre höchst informativen Ausführungen!

Das Verbandswochenende endete um die Mittagszeit und der Verbandsvorsitzende Michael Becker konnte ein positives Fazit ziehen. „Wir denken, es war ein gelungenes Wochenende, mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Informationen und geselligem Beisammensein, das für alle Teilnehmer in guter Erinnerung bleiben wird“, fasste er die Veranstaltung kurz und zutreffend zusammen.

Zum Vergrößern bitte anklicken.

Impressionen vom Verbandswochenende 2018 des der Berufsverbandes des Deutschen Münzenfachhandels e.V.

#Münzen