• Admin

110. Teutoburger Münzauktion am 8./9. September 2017 in Borgholzhausen


Nach der Sommerpause beginnt am 8. und 9. September 2017 in Borgholzhausen mit der 110. Teutoburger Münzauk­tion die Herbstsaison. Den Anfang machen die Ostwestfalen wie gewohnt mit dem Sonderteil China und Südostasien. Der Goldbereich mit Münzen, Medaillen und Orden aus aller Welt hält zahlreiche große Raritäten parat, enthält aber auch gängige Goldmünzen für Kleinanleger, sowie im Anhang einige Uhren und Schmuckstücke. Nach den antiken Münzen, den Prägungen der Merowinger und Karolinger folgen die ausländischen Münzen und Medaillen (Silber, Kupfer etc.) mit vielen exotischen Gebieten. Höhepunkte der Auktion sind die gut vertretenen altdeutschen Gebiete mit Serien von Baden, Bayern, Brandenburg-Preußen, Hamburg, Hessen und Sachsen, zahlreichen Talern und Doppeltalern besonders der Schwalbach-Zeit, ebenso die große Sammlung Notmünzen deutscher Städte und Gemeinden. Der Bereich deutsche Münzen ab 1871 glänzt mit Kleinmünzen, guten Reichssilbermünzen und einer großen Auswahl von der Weimarer Republik bis Bundesrepublik Deutschland und DDR. Den Abschluß der Münzen und Medaillen bilden die teils großen Lots und Sammlungen, wo so mancher Schatzjäger – ob Sammler oder Händler – fündig werden wird. Abgerundet wird das Auktionsangebot mit Orden, Militaria, Banknoten, Briefmarken und diversen Kleinantiquitäten.

#Auktionsberichte