top of page

10-jähriges Jubiläum der SINCONA AG


Die Gründung des in Zürich ansässigen Unternehmens SINCONA AG jährt sich Anfang Mai dieses Jahres zum zehnten Mal. Hervorgegangen ist die Firma aus der UBS AG und der dortigen Abteilung „Gold und Numismatik“, die im Zuge eines MBO-Verfahrens (Management-Buy-out) zur Swiss International Coin Auction AG, kurz SINCONA AG, umgewandelt wurde. Betrieben von zunächst vier Kollegen, arbeiten heute 14 Angestellte für die SINCONA. Zahlreiche Spezialsammlungen wurden bei den zweimal pro Jahr durchgeführten Aktionen bisher veräußert, bei denen neben Münzen und Medaillen immer wieder auch Banknoten, Orden oder Dekorationen angeboten werden. Dabei zu erwähnen ist etwa die herausragende Sammlung russischer Münzen, die zwischen 2012 und 2015 verauktioniert wurde, die Sammlung Wallenstein (Böhmen und Mähren betreffend) oder die Kollektion des Schweizer Numismatikers Ruedi Kunzmann. Seit 2015 ist die SINCONA AG in Deutschland in Weil am Rhein vertreten, um ihren Kunden auch innerhalb der Europäischen Union einen direkten Ansprechpartner zur Verfügung stellen zu können. Durch die Übernahme der Frankfurter Münzhandlung Nachf. GmbH/FFM vor drei Jahren konnte die Traditionen dieses Unternehmens erfolgreich fortgesetzt werden. Zuletzt ist die SINCONA AG durch die Beteiligung an der neu gegründeten und in der Nähe von Düsseldorf beheimateten Firma Gut-Lynt GmbH in Erscheinung getreten, bei der es sich um ein reines Online-Auktionshaus handelt. Zum 10-jährigen Jubiläum hat sich die SINCONA AG durch eine umfangreiche Festschrift ein bleibendes Denkmal gesetzt. Die Publikation vereint zehn wissenschaftliche Beiträge mit einem schwerpunktmäßigen Blick auf die eidgenössische Numismatik, die sechs in der Forschung hinlänglich bekannte Autoren verfasst haben. Eine Besprechung dieses Buches finden Sie hier. #SinconaAG #Jubiläum #Schweiz #Zürich #UBS #Auktion #Münzhandel #Festschrift #RuediKunzmann #Eidgenossenschaft #Numismatik

Comments


bottom of page