top of page

Österreich: Serie - Leuchtende Meereswelten - Blauer Doktorfisch

Am 5. Juni 2024 erschien die siebte Münze der Serie „Leuchtende Meereswelten“. Die gesamte Serie stellt zwölf Meerestiere auf recht ungewöhnliche Weise vor. Zum einen sind diese farbig und zum anderen leuchten sie unter UV-Licht. Das siebte Meerestier dieser Serie ist der Blaue Doktorfisch. Doktorfische ernähren sich von Algen, die sie mit ihren Schneidezähnen von Meeresfelsen zupfen. Für ein gesundes Korallenriff sind diese Fische unverzichtbar, denn ohne sie würden die Algen dermaßen wachsen, dass die Korallen bald keinen Platz hätten und ersticken müssten. Außerdem wirken Kot und Urin der Doktorfische als Düngemittel für die Korallenriffe.

3 €, Kupfernickel, Teilbereiche eingefärbt, partielles Leuchten unter UV-Licht, 16,00 g, 34 mm, Auflage: 65.000 in NP, Künstlerinnen: Kathrin Kuntner, Rebecca Wilding; Münzstätte: Münze Österreich AG, Wien.



Die Münze zeigt auf ihrer Rückseite ein historisches Bullauge, das mit einer Muschel, einem Seestern und einigen Armaturen verziert ist. Das Bullauge wiederum gibt den Blick frei auf einen unter Wasser schwimmenden Blauen Doktorfisch. Im Hintergrund erkennt man mehrere Korallenarten sowie zwei weitere, allerdings gelbe Blaue Doktorfische. Denn im jugendlichen Alter sind Blaue Doktorfische noch gelb gefärbt. Die Umschrift lautet: "BLAUER DOKTORFISCH 2024". Auf der Vorderseite sehen wir im Stil eines Scherenschnitts all die Meerestiere, die in der Serie porträtiert werden und lesen "REPUBLIK ÖSTERREICH 3 EURO".


Michael Kurt Sonntag

Comments


bottom of page