Japan: Die erste goldene Gedenkmünze auf die Olympischen Sommerspiele 2020

06.11.2019

10.000 Yen, „Olympische Spiele Tokio 2020 – Reiter“, Au 999 fein, 15,6 g, 26 mm, Auflagenhöhe: 40.000 Exemplare in PP

 

 

 

Vom 24. Juni bis zum 9. August 2020 finden in Tokio die Olympischen Sommerspiele statt, über deren olympischen Medaillen wir bereits berichtet haben. Aber es gibt natürlich auch ein Münzprogramm der Japan Mint zur Olympiade. Die erste Ausgabe einer Goldmünzen-Serie zu 10.000 Yen zeigt auf ihrer Bildseite einen traditionellen japanischen Bogenschützen auf einem nach rechts galoppierenden Pferd. Hierbei handelt es sich um das beinahe tausend Jahre alte Yabusame-Bogenschießen, bei welchem der Reiter das Pferd ausschließlich mit seinen Knien lenkt, um den Bogen zu schießen.    

Die Wertseite zeigt im Münzfeld das offizielle Emblem der Olympischen Sommerspiele 2020 und die darunter befindliche Aufschrift TOKYO 2020, worunter sich die olympischen Ringe befinden. Randläufig ist neben japanischen Schriftzeichen die Aufschrift OLYMPIC GAMES TOKYO 2020 und 10000YEN zu lesen. Das Emblem mit seinem karierten Muster soll auf die Edo-Zeit (1603-1867) verweisen und symbolisiert durch seine drei verschiedenen Rechtecke unterschiedliche Länder, Kulturen und Denkweisen. Innerhalb der Edo-Zeit gab es die längste Friedenszeit – immerhin mehr als 250 Jahre! 
Die Auflagenhöhe der ersten Ausgabe der goldenen Gedenkmünzen erscheint zwar sehr hoch, selbst wenn man berücksichtigt, dass Japan fast 127 Millionen Einwohner hat. In verschiedenen Medien wurde aber schon berichtet, dass die gesamte Auflage bereits verkauft sei und nur ein kleines Kontingent für den Export zur Verfügung steht.

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkdin teilen
Auf Pinterest teilen
Auf Google+ teilen
Gefällt mir!
Please reload