Jahrbuch der Gesellschaft für Thüringer Münz- und Medaillenkunde e. V.: Band 21 (2016 - 2019)

29.10.2019

 

 

259 Seiten, farbig bebildert, Klebebindebroschur, Format 16 cm x 24 cm, Leipzig 2019, Preis: 25 Euro.

 

Die Gesellschaft für Thüringer Münz- und Medaillenkunde e. V. hat den Band 21 ihrer bemerkenswerten Publikationsreihe vorgelegt. Zu entdecken sind in dem Band wieder zahlreiche Beiträge zu verschiedensten Themen der Numismatik. Auf einzelne einzugehen ist bei deren Fülle nicht möglich. Wir beschränken uns daher auf eine Auflistung der Überschriften der Beiträge, sodass sich Interessenten ein Bild des Inhalts machen können.

 

 

 

 

 

 

  • 25 Jahre Mitteldeutsche Münzsammlertreffen

  • Ein Turnosenfund aus dem Bergischen Land

  • Medaillen auf Martin Luther als Junker Jörg auf der Wartburg

  • „Verdammnis und Erlösung“ – Medaillen als Propagandamedium der Reformation im Kontext bildkünstlerischen Schaffens

  • Hilaria Evangelica – Numismatisches Reformationsgedenken der Ernestiner aus dem Hause Sachsen im Jahre 1717

  • Das Ringen um das richtige Sinnbild. Die Ästhetik von Johann Wolfgang von Goethe und Karl Friedrich Schinkel. Die Medaillen auf die Union der protestantischen Kirchen und das Reformationsjubiläum 1817

  • 1617 – 1730 – 2006. Südwestdeutsche Münzen und Medaillen auf Reformationsjubiläen

  • Rudolstädter Dreier nach der Kipperzeit

  • Sächsische Rechenpfennige im Zeichen der Reformation

  • Eine unbekannte Schwarzburg-Rudolstädtische 12-Kreuzer-Klippe von 1621 – ein Zuweisungsversuch

  • Ein bisher unbekannter Hohlpfennig der landgräflich thüringischen Münzstätte Weimar

  • Anmerkungen zu den Hohlpfennigen der Grafschaft Schwarzburg aus Arnstadt und mit dem Namen Schwarzburg – die chronologische Einordnung nach numismatischen Gesichtspunkten

  • Weitere Hohlpfennigvarianten in Entsprechung zum Mühlhäuser Hohlpfennigfund

  • Ein bisher unbekannter Hohlpfennig von Heiligenstadt

  • Ein unedierter Brakteat mit einem Scherenwappen

  • War Saalfeld Münzstätte der Sachsen- bzw. Hochrandpfennige mit der Umschrift R I X A?

  • Erfurter Bier-Marken im Spiegel der Numismatik und die Hintergründe ihrer Entstehung

  • Adolph Jellinek. Ein Rabbiner zwischen Leipzig und Wien

  • Frühe Beschreibungen von Imitationen der Artukiden und Zengiden. Einige interessante Beispiele für die islamische Imitativprägung in der Loredan-Sammlung

  • Einige Überlegungen zu interessanten Brakteaten aus Bengalen

  • Eine interessante Alchemisten-Medaille Wermuths

     

     

    Auf den abschließenden Seiten werden die Jahrestagungen von 2013 bis 2018 der Gesellschaft für Thüringer Münz- und Medaillenkunde e. V. in Wort und Bild vorgestellt. Zu beziehen ist das Jahrbuch bei der Leipziger Münzhandlung und Auktion Heidrun Höhn, Nikolaistraße 25, 04109 Leipzig.

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkdin teilen
Auf Pinterest teilen
Auf Google+ teilen
Gefällt mir!
Please reload