Gedenkmünze auf den 350. Jahrestag des Todes von Rembrandt

11.06.2019

Die San Marino Münzanstalt gedenkt in einer aktuellen Ausgabe einem der wohl größten europäischen Maler: Rembrandt Harmenszoon van Rijn (1606.-1669).

 

San Marinos EUR 10 Silbermünze zum Gedenken an den 350. Jahrestag des Todes Rembrandts, 34,00 mm, 22,4 g, Randriffelung, Auflagenstärke: 3.500 Stück, Prägung: Münze Österreich. Bildquelle: Mit freundlicher Unterstützung Ufficio Filatelico Numismatico San Marino.

 

 

Auf der Vorderseite ist mittig das gekrönte Wappen San Marinos zu sehen, das auf einer Banderole unten das Motto „LIBERTAS“ liest, worunter sich die Künstlersignatur A. NAPOLIONE für Antonella Napolione befindet. Randläufig ist die Aufschrift: „REPUBLICA DE SAN MARINO“ platziert.

Die Münzrückseite ist angelehnt an eines der vielen Selbstportraits, die Rembrandt über die Jahre von sich selbst malte. Das Gemälde, das als Vorlage befindet sich in der Gallerie degli Uffizi in Florenz und zeigt, wie das Münzmotiv, Rembrandt als jungen Mann fast von vorn mit langen Haaren, ein Barett tragend, sowie mit einem umgelegten Mantel, der von einer Kette gehalten wird.

Links neben der Büste Rembrandts findet sich das Nominal „10 / EURO“ und am Büstenabschnitt die Aufschrift „1669-2019 REMBRANDT“. Beim entwerfenden Künstler handelt es sich um Helmut Andexlinger, ein österreichischer Graveur und Münzdesigner, der seit 2016 die Abteilung Graveurie der Münze Österreich leitet.

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkdin teilen
Auf Pinterest teilen
Auf Google+ teilen
Gefällt mir!
Please reload