Bevorstehende Neuausgabe innerhalb der Silber Niob Serie der Münze Österreich: „Artificial Intelligence“ – „Künstliche Intelligenz“

04.06.2019

Am 12. Juni ist der Ausgabetag der neuen Ausgabe innerhalb der Silber Niob Serie. Diese bezieht sich thematisch auf künstliche Intelligenz.

 

Neue Ausgabe innerhalb der Silber Niob Serie der Münze Österreich, „Artificial Intelligence“ („künstliche Intelligenz“), 16,5 g (Feingewicht 9,00 g) bei 34,00 mm, 2019. Bildquelle: Mit freundlicher Unterstützung Münze Österreich.

 

Der blaue Niob-Kern der Wertseite zeigt die Büste eines humanoiden Roboters nach rechts und einen Prozessor, von dem aus Leiterbahnen auch in den äußeren Silberring reichen. Auf diesem ist folgende Aufschrift erkenntlich: 2019 / 25 EURO REPUBLIK ÖSTERREICH.

Auf der Rückseite sind im Ring mit künstlicher Intelligenz im Zusammenhang stehende Entwicklungen symbolhaft dargestellt: E-Health, Smart Machines, Prozessorentwicklung, Digitalisierung, Datenanalyse und künstliche neuronale Netze. Vom Silberring in den linken Teil des Feldes des Niobkerns reichen neuronale Synapsen, wo sie im rechten Teil auf einen Binärcode treffen, vor dem der Schattenriss einer menschlichen Büste von vorn zu erkennen ist. Dies soll laut Münze Österreich andeuten, dass noch offen ist, wie der menschenähnliche, superintelligente Roboter tatsächlich einmal funktionieren wird.

 

Die Silber Niob Serie fasziniert Sammler mit einer Ausgabe pro Jahr seit 2003, als es zur Erstausgabe zum Thema 700 Jahre Stadt Hall kam. Aufgrund der Beliebtheit der Serie wurde die Auflagenhöhe bereits ab der dritten Münze von 50.000 auf 65.000 erhöht.

 

Der aus Niob bestehende Kern bildet ein Metall, das durch sogenanntes anodisches Oxidieren eingefärbt wird, wobei die zu erzielende Farbe von der Dicke der Oxidschicht abhängt.

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkdin teilen
Auf Pinterest teilen
Auf Google+ teilen
Gefällt mir!
Please reload