Vierte Flamingo Ausgabe der Pobjoy Mint

22.05.2019

Für die vierte der insgesamt sechs Ausgaben der Flamingo-Serie der Pobjoy Mint, einer $1 Münze für die British Virgin Islands, haben sich die Verantwortlichen für den Rosaflamingo entschieden. Diese Flamingoart kommt in Regionen in Afrika, Asien und Süd-Europa vor – wobei es sich bei den wilden Rosaflamingos in der letzten Region wahrscheinlich um sogenannte Gefangenschaftsflüchtliche handelt. Ihren nördlichsten Brutplatz gibt es gar in Deutschland, das heißt an der Deutsch-Niederländischen Grenze im Zwillbrocker Venn, einem Natur- und Vogelschutzgebiet, wo sich seit den 1970er Jahren verschiedene Flamingoarten erfolgreich angesiedelt haben. Zum ersten Mal beschrieben wurden die Vögel von Peter Simon Pallas (1741-1811) 1811, einem preußischen Naturforscher, Geograph und Entdecker, der von Katharina II. nach St. Petersburg an die Akademie berufen wurde.

Der Rosaflamingo ist der größte der Flamingoarten mit einer Körpergröße von 110 bis 150 cm und einem Gewicht zwischen zwei und vier Kilogramm.

 

 Vorder- und Rückseite der vierten Ausgabe der Flamingo-Serie der Pobjoy Mint, 28,4 mm, 8,00 g, hergestellt aus dem von der Pobjoy Mint entwickelten Virenium® in eine Auflage von 3.500 Stück.

 

Auf der Vorderseite ist, wie gehabt, die gekrönte Büste Elisabeth II. nach rechts mit Ohrring und Collier zu sehen sowie die randläufige Aufschrift BRITISH VIRGIN ISLANDS QUEEN ELIZABETH II 2019 zu lesen. Die Münze ist rund, jedoch befinden sich die Gesamtgestaltungen der Vorder- wie Rückseite in einem zehneckigen Rahmen. Die Rückseite zeigt zwei Rosaflamingos, die auch in dieser Ausgabe koloriert sind. Beide Vögel stehen nach links in einem angedeuteten flachen Gewässer, rechts ist zudem ein Teil einer Pflanze ersichtlich. Oben befindet sich die Aufschrift GREATER FLAMINGO; die englischsprachige Bezeichnung für Rosaflamingos und unten schließlich der Nominalwert $1.

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkdin teilen
Auf Pinterest teilen
Auf Google+ teilen
Gefällt mir!
Please reload