Litauen: Eis-Fischen

22.01.2019

Die motivgleichen Münzen zu 1,5 und 10 Euro sind schon 2018 erschienen, aber sie passen so gut in die momentane Eiszeit in Deutschland und werden deshalb hier vorgestellt. Das Thema: Eis-Fischen.

Wahrscheinlich wunderten sich viele Münzsammler, als die Bank von Litauen die zwei Gedenkstücke im englischen Text vorstellte: „Coin dedicated to smelt fishing by attracting“, was übersetzt etwa „Fischen durch Anlocken“ bedeutet. Tatsächlich haben die Litauer einen Antrag auf Aufnahme ihrer traditionellen Winter-Fischfangmethode mittels Geräuschkulisse bei der UNESCO zur Aufnahme ins Welterbe-Register gestellt, denn die Methode ist weltweit einmalig. Im Winter geht man auf das zugefrorene Eis und schlägt mit einem Holzknüppel auf die Oberfläche. Dabei wird häufig auch kräftig gesungen. Die Fische suchen das Eisloch auf und werden dann gefangen. Diese Szene wird auf der Vorderseite der Stücke abgebildet. 

 

 Litauen, 10 Euro 2019, „Sitten und Bräuche: Eis-Fischen“, 925er Silber, 23,3 g, Ø 34 mm, 3000 Exemplare in Polierter Platte

Die Münze gibt es motivgleich mit dem Nominal 1,5 Euro, Cu/Ni, 11,10 g, Ø 27,5 mm, 30 000 Exemplare in Normalprägung

 

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkdin teilen
Auf Pinterest teilen
Auf Google+ teilen
Gefällt mir!
Please reload