Frankreich: Fall der Berliner Mauer vor 30 Jahren

19.12.2018

Frankreich war nach dem Zweiten Weltkrieg bis zur Wiedervereinigung eine der vier Schutzmächte in Berlin. Den Verantwortlichen in Paris darf man dafür danken, dass sie in großer Auflage an den Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 mit gleich mehreren Gedenkmünzen erinnern. Am 1. Februar 2019 werden eine 2-Euro-Gedenkprägung und dazu zwei motivgleiche Münzen in Silber zum Nominalwert ausgegeben. Bis Mitte November hatte noch kein anderes Land angekündigt, dieses Jubiläum zum Prägeanlass für Münzen zu verwenden. Die Bildseiten der Münzen wurden von Joaquin Jimenez gestaltet und zeigen einen Mauerdurchbruch mit dem Brandenburger Tor im Hintergrund, wie es ihn erst im Dezember 1989 gab, als die DDR-Grenzsoldaten Platten aus der Mauer entfernten, um nahe dem Brandenburger Tor einen Grenzübergang zu eröffnen.

 Frankreich, 2 Euro 2019 „Fall der Berliner Mauer vor 30 Jahren“, 15 Mill. Exemplare in Normalprägung, davon 10.000 Exemplare Im Blister und 10.000 Exemplare in Polierter Platte

 

 

 Frankreich, 10 Euro 2019 „Fall der Berliner Mauer vor 30 Jahren“, 333er Silber, 17 g, Ø 31 mm, 100.000 Exemplare in Normalprägung

und motivgleich

Frankreich, 100 Euro 2019 „Fall der Berliner Mauer vor 30 Jahren“, 900er Silber, 50 g, Ø 47 mm,

10.000 Exemplare in Normalprägung

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkdin teilen
Auf Pinterest teilen
Auf Google+ teilen
Gefällt mir!
Please reload