Buchvorstellung: Niederländische Münzen

23.10.2018

Nederlandse vereniging van munthandelaren (Hrsg.): munt-almanak 2019. 36. Auflage, IJsselstein  2018. 443 S., farbig bebildert, 14,8 x 21 cm, flexibler Einband, 19,95 Euro, ISBN 978-90-813970-9-4. Bezug auch bei einer der unter www.nvmh.nl genannten Firmen.

 

Eine feste Größe in der numismatischen Literaturszene ist anzuzeigen. Zum 36. Mal liegt pünktlich für das kommende Jahr 2019 der von Vereinigung der niederländischen Münzhändler (NVMH) unter der bewährten Redaktion von T. Peters, J. Scheper und J. Mevius herausgegebene Katalog für die Niederlande mit vielen Randgebieten vor.

Der Umfang ist (bei unverändertem Preis) leicht gestiegen, was auf die Aufnahme von Neuemissionen zurückgeht; neue Kapitel gibt es nicht.

Der Aufbau folgt dem langjährigen und bewährten Schema: Nach allgemeinen Einführungen (dabei auch Münzmeister und Bewertungskriterien) werden die Münzen der Niederlande vorgestellt, beginnend mit der Batavischen Republik (1795–1806), einem durch die Französische Revolution entstandenen französischen Satellitenstaat, der dann auch von Napoleon als das Königreich Holland (1806–1810) in seinen Machtbereich einbezogen wurde und seinen Bruder Louis als Lodewijk Napoleon zum König bekam. Napoleon übernahm schließlich das Gebiet 1810 selbst, das nach seiner Niederlage 1815 zum Königreich der Niederlande wurde. Davon sind die Münzen und Banknoten bis in die (Euro-)Gegenwart katalogisiert.

Ebenfalls im Katalog sind dann noch die niederländischen Kolonien mit ihren Prägungen erfasst, also Curaçao, Niederländische Antillen, „BES-eilanden“ (also die drei „Inselgebiete“ Bonaire, Sint Eustatius und Saba der ehemaligen Niederländischen Antillen, die als Landesverband 2011 aufgelöst wurden. Die dort seit 2011 emittierten Gedenkdollars gelten als Randgebiet der niederländischen Numismatik), Aruba, Niederländisch Westindien, Surinam und Niederländisch Indien. Dieser Hauptteil des Katalogs wird abgeschlossen von der Auflistung des Papiergeldes, geordnet nach Nominalen. Den Schluss des Buches bildet der Euro-Almanach mit den Umlaufmünzen (inklusive 2-Euro-Sondermünzen) aller Euro-Länder unter Einschluss auch der Banknoten.

Alle Abbildungen sind wieder von bester Qualität und in Farbe. Die Beschreibungen sind ausführlich und sorgfältig, ebenso die Bewertungen. Der Katalog in niederländischer Sprache ist auch ohne die entsprechenden Sprachkenntnisse zu nutzen.

 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkdin teilen
Auf Pinterest teilen
Auf Google+ teilen
Gefällt mir!
Please reload