Frankreich

Serie: Schätze der Stadt Paris – Das Schlosstor von Versailles

Im Rahmen der Serie „Schätze der Stadt Paris“ emittierte Frankreich im Juni 2018 zwei Silbermünzen mit Teilvergoldung auf das Schlosstor von Versailles. Allerdings ist das heutige Schlosstor nicht das Original des Baumeisters Jules Hardouin-Mansart (1646–1708), der ab 1674 Hofarchitekt Ludwigs XIV. war, sondern eine originalgetreue vergoldete Nachbildung, die erst 2008 fertiggestellt wurde. Das originale Tor Hardouin-Mansarts wurde nämlich während der Französischen Revolution abgerissen.

Die motivgleichen Münzen zeigen auf ihren Vorderseiten ein Detail des vergoldeten Schlosstores vor der vom Garten aus betrachteten Fassade des Versailler Schlosses im Hintergrund und nennen die Aufschrift CHÂTEAU DE VERSAILLES sowie das Staatskürzel RF. Auf den Rückseiten sehen wir eine moderne Ansicht der Pariser Stadtkarte, bei der alle 20 Distrikte durch kleine Pyramiden symbolisiert sind, und lesen TRÉSOR DE PARIS / 10 bzw. 50 EURO / 2018.

 

10 Euro, 900er Silber, teilweise vergoldet, 22,20 g, Ø 37 mm, Auflage: 2.500 in PP,

50 Euro, 950er Silber, teilweise vergoldet, 163,80 g (5 oz. fein), Ø 50 mm, Auflage: 250 in PP, Münzstätte: Monnaie de Paris. Quelle: Monnaie de Paris.

 

Das Schlosstor von Versailles, wie es heutige Besucher sehen. Bildquelle: wikipedia

 

 

Luftansicht in Richtung Stadt des Schlosses von Versailles, 2013. Bildquelle: wikipedia

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkdin teilen
Auf Pinterest teilen
Auf Google+ teilen
Gefällt mir!
Please reload