Pinkfarbenes 5-Dollar-Goldstück

Thema: Brustkrebsbewusstsein

 

 

Um den Brustkrebs, seine Vorsorge und die Krebsbehandlung stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, emittierten die USA im März 2018 drei motivgleiche Münzen mit dem Thema „Brustkrebsbewusstsein“ („Breast Cancer Awareness“). Eine Halbdollarmünze in Kupfernickel, einen Silberdollar und ein Fünfdollargoldstück. Da die Farbe Pink in den USA zur Symbolfarbe für das Brustkrebsbewusstsein auserkoren wurde, bemühte man sich  bei der US-Mint, dies auf einer der Münzen auch sichtbar zu machen. Hierzu fiel die Wahl auf die 5-Dollar-Goldmünze. Um dieser nun einen Pinkton zu verleihen, wandte man allerdings keine Nanotechnologieverfahren oder ähnlich Spektakuläres an, sondern änderte bloß die Legierung. Statt dem bisherigen 900er Gold wurde diesmal nur 850er Gold verwendet. Waren bisher 90% Gold und 10% Kupfer in den 5-Dollar-Goldstücken enthalten, so sind es diesmal 85% Gold, 14,8% Kupfer und 0,2% Zink. Um diesen Pinkton also zu erreichen, wurde der Goldgehalt von 21,6 Karat auf 20,4 Karat gesenkt, der Kupferanteil erhöht und ein minimaler Zinkanteil hinzugefügt. Natürlich sank das Gesamtgewicht der Münze dadurch von ehemals 8,359 g auf 7,931 g.

Die motivgleichen Münzen zeigen auf ihren Vorderseiten zwei Frauen – eine ältere mit einem „etwas erleichterten“ Gesichtsausdruck und eine jüngere mit einem Schal auf dem Kopf und einer zum Kampf erhobenen Rechten. Über ihnen fliegt ein Schmetterling. Die Münzumschrift lautet LIBERTY / IN GOD WE TRUST / 2018. Auf den Rückseiten sieht man einen Schwalbenschwanzschmetterling, ein Symbol der Hoffnung, und lesen BREAST CANCER AWARENESS (Brustkrebsbewusstsein) und UNITED STATES OF AMERICA / E PLURIBUS UNUM / FIVE DOLLARS bzw. ONE DOLLAR bzw. HALF DOLLAR.

35 Dollar von jeder verkauften Goldmünze, 10 Dollar von jeder Silbermünze und 5 Dollar von jedem Halbdollarstück – so die US-Mint – wird der „Breast Cancer Research Foundation“ in New York für die Krebsforschung zufließen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse werden in die Entwicklung neuer Medikamente und Therapieverfahren investiert und so letztlich den betroffenen Krebspatienten zugute kommen.

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkdin teilen
Auf Pinterest teilen
Auf Google+ teilen
Gefällt mir!
Please reload