Österreichischer Oster-Euro

28.03.2018

 

Auch 2018 prägt die Münze Österreich eine Ostermünze, und zwar Michael Powolnys Hase von 1927, ein Klassiker aus dem Sortiment von Augarten Porzellan, dessen Pendant nun auf einer Silber- sowie einer Kupfermünze verewigt wurde. Mit dieser neuen 5-Euro-Münze zelebriert die Münze Österreich nicht nur das Osterfest, sondern würdigt auch die Wiener Porzellankunst.

Die Graveure der Münze Österreich haben sich für diesen bekannten und lebendig wirkenden Osterhasen aus dem Hause Augarten entschieden, um der Tradition des Wiener Porzellans, die heuer 300 Jahre feiert, Anerkennung zu zollen. Die Vergissmeinnicht im Hintergrund und das Maria-Theresia-Dekor am Münzrand stammen ebenfalls von Augarten-Motiven. So zeigt sich auf der 5-Euro-Ostermünze des Jahres 2018 ein stimmiges Bild dieses besonderen Handwerks.

Neben der 5-Euro-Münze in Silber im Blister und in Kupfer zum Nennwert ist zudem ein Set erhältlich mit Powolnys Keramik-Hase.

 

Die Münzdaten:

Qualitäten: Handgehoben (48.500 Stück in Blisterverpackung mit Oster-Banderole; 1.500 Stück im Oster-Geschenkset)

Kupfer (200.000 Stück)

Nennwert: 5 Euro

Entwurf: Helmut Andexlinger, Herbert Wähner

Durchmesser: 28,5 mm

Material: Silber Ag 925

Kupfer Cu 999

Gesamtgewicht: 8,41 g (Silbermünze)

8,90 g (Kupfermünze)

Feingewicht: 114 oz (7,78 g) Silber (Silbermünze)

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkdin teilen
Auf Pinterest teilen
Auf Google+ teilen
Gefällt mir!
Please reload