Römisches Grab mit 250 Münzen in Großbritannien gefunden

01.01.2018

Ein römisches Grab mit einem Bleisarg und mehr als 250 römischen Münzen wurde in einem Feld entdeckt. Die Artefakte, die vermutlich um 400 n. Chr. datiert werden, wurden in der Nähe von Ilminster, Somerset, von einem Mitglied der Gruppe Detecting for Veterans gefunden. Es gibt etwa 200 ähnliche Bleisärge im Land, aber nur sechs wurden in Somerset entdeckt. Die Stätte wird im neuen Jahr weiteren archäologischen Untersuchungen unterzogen und die Münzen sind derzeit beim British Museum für Reinigung und Bewertung. Sarkophage aus Blei gehörten zu einer eher extravaganten und teuren Methode der Bestattung. Vermutlich stammt das Blei aus lokalen Vorkommen in Großbritannien.

In Somerset wurden 2016 37 Fälle von Schatzfunden gemeldet, die größten seit fünf Jahren. Laut offiziellen Angaben des Ministeriums für Kultur, Medien und Sport gehört der Landkreis zu den Top 10 der Kommunen. Norfolk führte die Liste mit 130 Entdeckungen im Jahr 2016 an, eine Zahl, die sich auf die ländliche Umgebung bezieht. In Gebieten mit viel Ackerbau ist der Schatz leichter zu finden, da der Boden durch Pflüge gewendet wird, die neue Funde an die Oberfläche bringen.

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkdin teilen
Auf Pinterest teilen
Auf Google+ teilen
Gefällt mir!
Please reload