Spannender Sammler-Lesestoff für die kalte Jahreszeit

 

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, doch die Mitarbeiter des Battenberg Gietl Verlags hatten in den vergangenen Wochen alle Hände voll zu tun: Im Herbst erscheinen traditionell die Neuauflagen der wichtigsten Standardwerke für Sammler sowie einige völlig neue Bücher, welche für einen gemütlichen Leseabend im Herbsturlaub oder vorm heimischen Kamin bestens geeignet sind.

Bereits auf der Numismata in Berlin von vielen Sammlern nachgefragt, erscheint nun die Neuauflage des Standard- und Zitierwerks "Deutsche Orden und Ehrenzeichen: Drittes Reich, DDR und Bundesrepublik" von Nimmergut / Feder / Kasten. Es enthält durchgehend farbige Abbildungen sowie aktuelle Marktpreise.

Auch der Weltmünzkatalog 20. Jahrhundert wurde von Gerhard Schön überarbeitet, der beliebte Band zum 20. Jahrhundert erscheint bereits in der 46. Auflage 2018.

Der Münzkatalog von Arnold / Küthmann / Steinhilber wird von Sammlern liebevoll nur der "Große Deutsche" genannt und umfasst die Zeit von 1800 bis heute. In der 33. aktualisierten Auflage wurde der Datenbestand komplett überarbeitet und erweitert, alle Neuheiten wurden erfasst und aktuell bewertet. Das Gleiche gilt für den Euro-Münzen-Katalog von Michael Kurt Sonntag, der 2018 in der 17. überarbeiteten und erweiterten Auflage erscheint und durchgehend farbig gedruckt wird.

Für Freunde von antiken Münzen hält das Herbstprogramm des Battenberg-Gietl-Verlags so manche Pflichtlektüre bereit: Jürgen Lorenz hat mit "Die Medaillons der Römischen Kaiserzeit" eine erste Einführung und systematische Dokumentation eines faszinierenden Sammelgebiets vorgelegt. Rainer Pudill dokumentiert die Münzen- und Medaillenprägung mit Bildnissen des "Göttlichen Antinoos".

Mit dabei im Herbstprogramm sind auch drei weitere Klassiker: Hans-Ludwig Grabowski hat sein Standardwerk "Die deutschen Banknoten ab 1871" komplett überarbeitet, es zeichnet sich durch einen strukturierten Aufbau mit übersichtlicher Systematik aus. Wolfgang J. Mehlhausen begleitet Münzneulinge inzwischen mit der 5. Auflage des "Handbuch Münzensammeln". Und Michael Kurt Sonntag hat den Jaeger-Katalog "Die deutschen Münzen seit 1871" auf den neuesten Stand gebracht - "der Jäger" feiert inzwischen das 25. Jubiläum.

 

Mehr über das Herbstprogramm lesen Sie hier.

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkdin teilen
Auf Pinterest teilen
Auf Google+ teilen
Gefällt mir!
Please reload