Zu teuer, zu unsicher: Nigeria setzt auf Münzen als Ersatz für Banknoten

Üblicherweise gelten Banknoten als eine preiswerte Alternative zu Münzen, denn Papier ist billiger als Metall. Dennoch setzt ein afrikanisches Land künftig verstärkt auf Münzen als Zahlungsmittel: Nigeria plant offenbar, mehrere Banknoten abzuschaffen und durch Münzen zu ersetzen. Die hohen Produktionskosten von fälschungssicheren Banknoten sowie der hohe Anteil an "Blüten" im Umlauf veranlasst die Regierung, ihre Ausgabepolitik zu verändern.

Wie aus einem Bericht des Internetportals "NumisMaster" hervor geht, laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren: "Münz-Währungen sind weltweit entworfen worden, um für immer wiederkehrende Transaktionen und die damit zusammenhängenden Rahmenbedingungen, also beispielsweise wechselnde Wetterbedingungen, geeignet zu sein", sagt der Senator Mustapha Bukar, der die Initiative maßgeblich voran treibt. Banknoten hätten sich im Vergleich zu Münzen als wenig stabil und zuverlässig erwiesen.

Die nigerianische Regierung muss jedoch auch aufgrund der galoppierenden Inflation schnell tätig werden. Die drei bisherigen Münznominale zu 50 Kobo, 1 Kobo und 10 Kobo haben ihren ursprünglichen Wert durch die Inflation verloren, sodass eine Umwandlung von niedrigeren Banknoten zu Münzen erforderlich ist. Viele Einzelhändler verweigen inzwischen die Annahme von kleinen Münzen. Doch auch Banknoten genießen in Nigeria keinen guten Ruf: Wie "NumisMaster" berichtet, sollen bis zu 30 Prozent der im Umlauf befindlichen Banknoten gefälscht sein.

Inzwischen ist die Herstellung von Banknoten für die Regierung von Nigeria zu einem Minusgeschäft geworden. Die hochwertig produzierten Polymerbanknoten werden in Übersee zu Kosten hergestellt, welche sich das Land eigentlich nicht leisten kann. Einem Zeitungsbericht zufolge kostet es 20 Naira, um eine 5-Naira-Banknote zu drucken. Die veralteten Banknoten zu 5 bis 20 Naira werden aktuell aus dem Verkehr gezogen und sollen bei Banken eingezahlt werden. Eine 100-naira Banknote hat aktuell einen Wechselkurs von etwa 32 US-Cent.

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkdin teilen
Auf Pinterest teilen
Auf Google+ teilen
Gefällt mir!
Please reload