Subtropische Zone: Entwürfe für die neue 5 Euro Münze 2018 im Überblick

11.07.2017

Nach dem erfolgreichen Start der sechsteiligen Münzen-Serie „Klimazonen der Erde“ im Jahr 2017, wird 2018 die Serie mit der 5-Euro-Münze zur „Subtropischen Zone“ fortgesetzt werden. Der charakteristische Ring aus Polymerkunststoff der Sondermünze wird passend zu den Subtropen in der Farbe Orange gehalten sein. Wie für die Serie typisch, wird die Münze von allen fünf deutschen Münzstätten geprägt werden, wobei der Orange-Ton des Rings je nach Münzstätte leicht variieren wird.

 

 

1. Preis und Ausführung: Patrick Niesel, Schwaig (Bildseite), Stefanie Radtke, Leipzig (Wertseite). Die Begründung der Jury für die Wahl des Siegerentwurfs lautet wie folgt: „Das Thema der winterfeuchten Subtropen mit einem mediterranen Klima wurde durch diesen Entwurf auf überzeugende Art und Weise umgesetzt. Die für diese Klimazone typische Flora und Fauna, wie die domestizierten Ziegen und der oft von ihnen gestaltete macchieartige Charakter der Strauchlandschaft, werden zutreffend abgebildet. Der orangefarbene Ring fokussiert dabei auf eine typische mediterrane Weideszene mit einer Verbindung aus Küste und Meer. Der im Mittelpunkt stehende Baum steht stellvertretend für viele Arten mit einer Schirmkrone, die in dieser Klimazone vorherrschen. Der Künstler vermochte es, den erzählerischen Charakter der ersten Münze der Serie Klimazonen der Erde – Tropische Zone – aufzunehmen und die Adlerseite harmonisch einzubinden.“

 

 

2. Preis Claudius Riedmüller, Stuttgart: „Der stark reduzierende abstrahierende Entwurf zeigt einen stilisierten Olivenzweig und im Hintergrund eine typische Hügellandschaft mit Zypressen als Symbole für den Mittelmeerraum. Die sehr klare Komposition wurde auf einem künstlerisch und handwerklich sehr hohen Niveau umgesetzt. Die Preisjury würdigte den entschiedenen Entwurf und die sehr feine, plastische Gestaltung in ihrer signethaften Formensprache.“

 

 

3. Preis Holger Friedrich, Berlin: „Die griechische Landschildkröte in der Rückenansicht weist den Blick des Betrachters vom Vordergrund in die Tiefe des Raumes der subtropischen mediterranen Zone mit Küstensaum, Meer, Inseln und landschaftstypischer Vegetation. Links im Feld ragt ein Zweig in das Münzrund, im Hintergrund sind Pinie und Zypressen zu erkennen. Die Schildkröte erinnert wie ein Zitat  an die ältesten griechischen Münzen, Prägungen, die bereits im 6. Jh. v. Chr. auf der vor Athen gelegenen Insel Ägina geprägt wurden. Die insgesamt gelungene Arbeit hat darauf verzichtet, die Möglichkeiten zu nutzen, die der farbige Polymerring als Gestaltungselement bietet.“

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Auf Linkdin teilen
Auf Pinterest teilen
Auf Google+ teilen
Gefällt mir!
Please reload