top of page

Tschechien: Serie „Städtische Denkmalreservate – Altstadtkern von Leitmeritz/Litoměřice“

Am 4. Oktober 2022 emittierte die Tschechische Nationalbank eine 5000-Korun-Goldmünze auf den Altstadtkern von Leitmeritz. Diese Münze ist die vierte der Serie „Städtische Denkmalreservate“. Leitmeritz in Nordböhmen entwickelte sich aus einer slawischen Burganlage des 9. Jahrhunderts und wurde 1227 Stadt. Geprägt wird das Stadtbild von zahlreichen Häusern im Renaissancestil und späteren Stilepochen sowie dem Sankt-Stephans-Dom, der zwischen 1664 und 1681 über einer romanischen Basilika errichtet wurde.


5000 Korun, Gold 999,9/1000, 15,55 g, 28 mm, Auflage: 4824 in Stgl. und 10.176 in PP.

Entwurf: Lenka Nebeská. Münzstätte: Jablonec nad Nisou


Auf der Münzvorderseite sehen wir Fassaden- und Giebeldetails von barocken und klassizistischen Gebäuden und darüber die heraldischen Wappen Böhmens, Mährens und Schlesiens als Bestandteile des tschechischen Nationalwappens. Die Inschriften der Vorderseite nennen außerdem die Staatsbezeichnung und den Nominalwert sowie den Namen der Münzserie „MĚSTSKÉ PAMÁTKOVÉ REZERVACE“ (Städtische Denkmalreservate).

Die Rückseite zeigt einige der imposantesten Gebäude des Altstadtkerns – von links nach rechts: das Barockhaus am Friedensplatz 21/13, der gotische Turm der Allerheiligen-Stadtkirche, das Renaissancegebäude mit seinem kelchförmigen Turm am Friedensplatz 15/7, das im Renaissancestil erneuerte Rathaus am Friedensplatz 171/40 und das klassizistisch umgebaute Gebäude am Friedensplatz 19/11. Die Umschrift lautet: MĚSTO / LITOMĚŘICE (Stadt Leitmeritz) / 2022.

Comentarios


bottom of page