• Sylvia Karges

Tschechien: Božena Němcová (1820-1862)


200 Kronen, Silber (925/1000), 13,00 g, 31,00 mm, Auflagenhöhe: 5.600 Exemplare in Stgl., 11.100 Exemplare in PP, 2020, Künstler: Jiri Harcuba, Münzstätte: Česká Mincovna, Tschechien.

Zum 200. Geburtstag der tschechischen Schriftstellerin Božena Němcová emittierte die Tschechische Nationalbank eine 200-Kronenmünze aus Silber. Die Vorderseite der Münze zeigt das stilisierte Nationalwappen der Tschechischen Republik, darunter in drei Zeilen ist die Staatsbezeichnung und das Nominal zu lesen. Die Münzrückseite präsentiert das Portrait der Schriftstellerin nach links, darunter ein Faksimile ihrer Unterschrift und randläufig links oben die Jubiläumsjahreszahlen 1820–2020.


Über die Herkunft Božena Němcovás und ihr genaues Geburtsdatum ist nichts eindeutiges bekannt. Es wird angenommen, dass sie ist am 4. Februar 1820 in Wien mit dem Namen Barbara Nowotny geboren wurde. Einige Historikerinnen und Historiker gehen jedoch von einem früheren Geburtsjahr aus. Durch die arrangierte Ehe mit einem Finanzbeamten, zog die Familie oft um, in den ersten fünf Ehejahren wurde 4 Kinder geboren; jedes in einer anderen Stadt. Den tschechischen Namen Božena nahm sie aufgrund des Einflusses der tschechischen Nationalbewegung an, dessen führende Vertreter sie kennenlernte. Nach jahrelangen Auseinandersetzungen und Gewaltausbrüchen ihres Mannes trennte sie sich 1861. Ein Jahr später starb sie nach schwerer Krankheit mit nur 41 Jahren. Berühmtheit erlangte sie mit ihrem 1855 geschriebenen Roman Babička (Die Großmutter), der starke auto-biografische Züge trägt. Neben Romanen verfasste sie auch eine Vielzahl von Märchen, das berühmteste ist wohl „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, das durch seine Verfilmung im Jahr 1973 internationale Bekanntheit errang und gar eine Art Kult hervorrief, der bis heute anhält.



#Tschechien #Gedenkmünze #Silber #ČeskáMincovna #BoženaNěmcovás #Schriftstellerin #Babička #DreiHaselnüsseFürAschenbrödel