top of page

Slowakei: Serie zu den Königskrönungen in Pressburg – 450. Jahrestag der Krönung Rudolfs II.


100 Euro, Gold 900/1000, 9,5 g, 26,00 mm, Rand geriffelt, Auflage: 4.200 in PP, [Bildquelle: Slowakische Nationalbank]

Künstler: Karol Ličo; Stempelschneider: Dalibor Schmidt, Münzstätte: Kremnitz


Auf den 450. Jahrestag der Krönung Rudolfs II. zum König von Ungarn emittierte die Slowakei am 20. Juli 2022 eine 100-Euro-Goldmünze. Diese ist Teil der Serie „Königskrönungen in Pressburg“. Am 25. September 1572 wurde Rudolf II., der älteste Sohn Kaiser Maximilians II. (1564-1576), in Pressburg, heute Bratislawa, zum König von Ungarn gekrönt. Da sein Vater Kaiser Maximilian II. aber auch König von Ungarn war, herrschte Rudolf II. erst nach dem Tode seines Vaters, d. h. erst ab 1576 als Kaiser des Heiligen Römischen Reiches und König von Ungarn. In Ungarn selbst hielt sich Rudolf allerdings nur selten auf, da dieses zu der Zeit immer wieder unter der osmanischen Expansion litt und Rudolf deshalb seinen ganzen Hof sowie auch die ungarische Krone nach Prag verlegt hatte. Infolge einer zunehmenden Geisteskrankheit musste Rudolf 1608 die Regierung in Österreich, Ungarn und Mähren jedoch seinem jüngeren Bruder Matthias überlassen. Die Kaiserwürde behielt er aber bis zu seinem Tode am 20. Januar 1612.

Auf der Vorderseite sehen wir im oberen Bereich eine Darstellung von Pressburg zur Zeit Rudolfs II. und darunter die ungarische Krone und lesen SLOVENSKO / 2022. Auffällig ist, dass die ungarische Krone hier mit geradem und nicht wie heute zu sehen mit schiefem Kreuz dargestellt wurde. Die Rückseite zeigt ein Dreiviertelporträt König Rudolfs II. mit hochgeschlossener Halskrause und nennt die Legende KORUNOVÁCIA RUDOL­FA (Krönung Rudolfs) · BRATISLAVA (Pressburg) 1572 / 100 EURO.

Kommentare


bottom of page