top of page

Regenbogenschüsselchen „Aurum Helvetiae naturalis“: ALPEN-Gold

Von allergrößter Seltenheit sind diese Regenbogenschüsselchen, die der Medaillenkünstler Victor Huster ab sofort anbietet. Sie sind aus Gold der Schweizer Flüsse Reuss und Napf gefertigt. Lediglich 23 Exemplare konnten in der vorliegenden Prägung aus ALPEN-Gold entstehen.

Regenbogenschüsselchen von Victor Huster, 2022. [Bildquelle: Victor Huster]

Diese Jahresausgabe 2022 der tief schüsselförmig geprägten Goldmünzen beschäftigt sich mit dem ehemals in der Schweiz ansässigen keltischen Stamm der Sequaner. Beschreibung:

Av: Der Hirschkopf stammt von einer der keltischen Münzen dieser Region und interpretiert die antike Formgebung.

Rv: Die beiden sich treffenden Schlangenköpfe sind einem römischen Armreif nachempfunden, der bei Zürich ausgegraben wurde.


Um dieses beliebte Regenbogenschüsselchen-Motiv trotz der Seltenheit des Schweizer Golds dem Publikum zugänglich machen zu können, erfolgt eine Zweitauflage, geprägt aus Rheingold der Region Basel, mit veränderter Avers-Seite.


Finden Sie hier eine ausführliche Beschreibung.

Comments


bottom of page