• SK

NUMISMATA Messen Berlin und Frankfurt abgesagt


Wie heute von den Veranstalterinnen und Veranstalter mit großem Bedauern bekannt gegeben wurde, werden die für den Herbst geplanten Numismata Messen in Berlin (24.-25.10.2020) und Frankfurt (20.-21.11.2020) in diesem Jahr nicht stattfinden.


Im Schreiben heißt es weiter dazu: „Mittlerweile konnte zwar die Ausbreitung des Coronavirus unter Kontrolle gebracht werden und viele Auflagen und Beschränkungen sind gelockert oder aufgehoben worden, allerdings besteht jederzeit die Gefahr einer zweiten Infektionswelle. Dies würde bedeuten, dass wieder höhere Sicherheitsauflagen verlangt werden und dies vielleicht erst kurz vor Messebeginn, wie es bei der NUMISMATA München im März 2020 der Fall war.


Um eine NUMISMATA abhalten zu können müssen wir bereits Monate im Voraus Vorbereitungen treffen und mit vielen Kosten in Vorleistung gehen. Sollten die Messen dann abgesagt werden, würden wir diese Kosten nicht mehr erstattet bekommen.


Selbst wenn wir die Messen unter den derzeitigen Auflagen abhalten könnten, wäre dies wegen der Infektionsschutz-Maßnahmen, die von den Ausstellern und uns zu treffen wären, mit höheren Kosten verbunden. Des Weiteren rechnen wir in diesem Jahr auch mit weniger Besuchern.


Wir hoffen, dass wir das neue NUMISMATA-Jahr 2021 wieder mit der Messe in München eröffnen können und an der Stelle weiter machen, wo wir im März 2020 gezwungenermaßen aufgehört haben.“