top of page

Niederländischer Anlage-Dukat 2021


„Dukat“, 2021 (Au, 3,49 g, Ø 21 mm). [Bildquelle: Königliche Niederländische Münze].

Seit 1586 stellen die Niederlande einen speziellen Dukaten her, dessen Gestaltung sich bisher nur wenig geändert hat. Ursprünglich handelte es sich dabei hauptsächlich um eine Handelsmünze, die für die weltweiten wirtschaftlichen Verbindungen der Niederlande benötigt wurde, allen voran im Zusammenhang mit der Niederländischen Ostindien-Kompanie (VOC). Nach wie vor zeigt die nun erhältliche Prägung auf der einen Seite einen nach rechts gewandt stehenden Ritter mit sieben Pfeilen in der angehobenen linken Hand und geschultertem Schwert in der Rechten. Noch immer lautet die Umschrift: Concordia res parvae crescunt (durch Eintracht wachsen kleine Dinge). Zu beiden Seiten des Ritters ist die aktuelle Jahreszahl zu erkennen. Die Vorderseite lautet entsprechend der Überlieferung „Mo. Aur. Reg. Belgii Ad Legem Imperii“ (Goldmünze des Königreichs der Niederlande nach dem Reichsgesetz). Die traditionsreiche Prägung ist im Dukatengewicht zu 3,49 Gramm für gegenwärtig 295 € erhältlich. Gleichzeitig kann man sie im doppelten Dukatengewicht zu 6,99 Gramm für 495 € kaufen. Bestellbar sind die Anlagestücke nur im Mai 2021. Als Hersteller der dazugehörigen limitierten Serie fungiert die Königliche Niederländische Münze.

Comments


bottom of page