top of page

Neue Serienmünze aus Malta: Ritter der Vergangenheit


10 €, Silber 999,9/1.000, teilvergoldet, 62,20 g (2 oz. fein), 45 mm, Auflage: max. 999 gedunkelt in Stgl. (antique finisch). [Bildquelle: Zentralbank Maltas].

Weiteres Nominal: 5 €, Silber 999,9/1.000, 31,10 g (1 oz. fein), 38,61 mm, Auflage: max. 15.000 in Stgl.


Künstler: Mateusz Frackowiak; Münzstätte: Germania Mint


Am 22. Oktober 2021 emittierte die Zentralbank Maltas eine 5-€-Silbermünze auf die Ritter des Malteserordens. Im Dezember 2021 folgt dann eine gedunkelte 10-€-Silbermünze in sogenanntem „antique finish“ zum gleichen Thema. Die Münzen sind Teil der neuen Serie „Ritter der Vergangenheit“. Die 5-€-Münze hat ein Feingewicht von einer Unze und die 10-€-Münze ein Feingewicht von zwei Unzen.

Die Rückseiten der Münzen sind zwar nicht vollkommen motivgleich, ähneln sich aber dennoch sehr stark. Der Revers der 5-€-Münze zeigt zwei vollständig gepanzerte Ritter mit geschlossenem Visier – einen zu Pferd sowie einen zu Fuß – beim Sturm in die Schlacht und im Hintergrund den berühmten Verdala Palast. Die Rückseite der 10-€-Münze zeigt dagegen drei vollständig gepanzerte Ritter mit geschlossenem Visier ­– zwei hoch zu Ross und einen zu Fuß – beim Sturm in die Schlacht vor dem Hintergrund des Verdala Palasts. Beide Münzen nennen den jeweiligen Nominalwert und die Umschrift KNIGHTS OF THE PAST. Auf der 10-€-Münze ist die Klinge des Schwertes, welches der Ritter zu Fuß hochhält, vergoldet. Auf den motivgleichen Vorderseiten sehen wir das Wappen der Zentralbank von Malta auf einem Schild, den ein maltesischer Ritter mit beiden Händen vor sich hält und lesen MALTA / 2021.


Comments


bottom of page