top of page

Neue Münze aus Spanien: 500 Jahre Weltumseglung – Ankunft auf den Molukken


10 Euro, Silber 925/1000, teilweise farbig, 27 g, 40 mm, Auflage: 5.000 in PP, Münzstätte: Madrid. [Bildquelle: FNMT-RCM]

Auf die Ankunft auf den indonesischen Molukken (den Gewürzinseln) und die Weltumseglung vor 500 Jahren emittierte Spanien im Oktober 2021 eine 10-€-Silbermünze. Der portugiesische Seefahrer Ferdinand Magellan (port. Fernão de Magalhães) (1480-1521), der zunächst in portugiesischen und ab 1517 in spanischen Diensten stand, hatte sich im September 1519 mit Billigung Kaiser Karls V. mit fünf Schiffen auf den Weg gemacht, die Molukken westwärts zu erreichen, was dann zur ersten Weltumseglung führte. Im Oktober 1520 entdeckte er zwischen dem südamerikanischen Festland und Feuerland eine 600 km lange Meeresstraße, die vom Atlantik in den Pazifik führte. Diese wurde später nach ihm Magellanstraße genannt. Leider war es Magellan selbst nicht vergönnt, die angestrebte Weltreise erfolgreich zu beenden, da er 1521 auf den Philippinen im Kampf mit den Eingeborenen getötet wurde. Ihr Ziel, die Molukken, erreichten die Seefahrer dann am 6. November 1521. Juan Sebastián Elcano, der Nachfolger Magellans, setzte anschließend die Fahrt über den Indischen Ozean fort, umrundete das Kap der Guten Hoffnung und erreichte am 6. September 1522 Spanien. Nach seiner Ankunft bezeichnete ihn Kaiser Karl V. als den ersten Menschen, der die Welt umrundet hat.


Auf der Münzvorderseite sehen wir den Seefahrer Elcano im Vordergrund und im Hintergrund ein kleines Medaillon mit Kaiser Karl V. und lesen ESPAÑA 2021 / JUAN SEBASTIAN ELCANO / CARLOS V. Die Rückseite zeigt die Ankunft der Seefahrer auf den Molukken sowie zwei Karavellen im Hintergrund, alles in Farbe. Die Legende lautet V CENTENARIO DE LA VUELTA AL MUNDO / 10 EURO.


Yorumlar


bottom of page