top of page

Neue Münze aus Griechenland: 80 Jahre Schlacht um Kreta (1941-2021)


10 Euro, Silber 925/1000, teilweise farbig, 34,10 g, 40 mm, Auflage: max. 2.500 in PP, [Bildquelle: Bank of Greece].

Künstler: G. Stamatopoulos; Münzstätte: Bank of Greece/Printing Works Department, Athen


Anfang Oktober 2021 emittierte die Griechische Nationalbank eine 10-Euro-Silbermünze auf den 80. Jahrestag der Schlacht um Kreta. Diese Schlacht (20. Mai bis 1. Juni 1941) war eine der dramatischsten Episoden des Zweiten Weltkriegs. Nachdem die deutsche Wehrmacht das griechische Festland besetzt hatte, starteten die deutschen Truppen eine großangelegte Luftoffensive auf Kreta. Während dieser landete eine Vielzahl von Fallschirmjägern auf der Insel. Diese sollten die Flughäfen der Insel erobern, so dass im Anschluss zusätzliche Bodentruppen auf Kreta landen konnten. Verteidigt wurde Kreta von Zivilisten, dem Rest der griechischen Armee und alliierten Truppen aus Großbritannien, Australien und Neuseeland. Nachdem die Deutschen am ersten Tag der Schlacht schwere Verluste hatten hinnehmen müssen, gelang es ihnen am zweiten Tag den Maleme-Flughafen zu erobern und dann bis zum 1. Juni 1941 die gesamte Insel in Besitz zu nehmen. Der heroische Widerstand der Kreter brachte diesen weltweite Bewunderung ein, führte aber auch zu harten Vergeltungsaktionen seitens der Deutschen. Die Münze zeigt auf ihrer Rückseite die Insel Kreta, darauf einen griechischen Zivilisten, der einen kürzlich gelandeten Fallschirmspringer zurückdrängt, vor dem Hintergrund einer großen griechischen Fahne und darüber zahlreiche Flugzeuge und Fallschirmjäger in Aktion und nennt die Legende 80 JAHRE SEIT DER SCHLACHT UM KRETA, in Griechisch / 1941–2021. Auf der Vorderseite sehen wir ein kleines vorgelagertes farbiges Staatswappen vor dem Hintergrund der Fahnen Griechenlands, Großbritanniens, Australiens und Neuseelands und lesen GRIECHISCHE REPUBLIK, in Griechisch und den Nominalwert.

Comments


bottom of page