• SK

Neue Ausgabe innerhalb der „Bundesländer“-Serie: Brandenburg

Aktualisiert: Jan 9


Bildquelle: BVA.

Die „Brandenburg“-2-Euro-Gedenkmünze bildet die erste Ausgabe der letzten Gruppe der Serie „Bundesländer“, die im Jahr 2016 ihren Anfang nahm und aus insgesamt 17 Münzen bestehen wird: 16 präsentieren die deutschen Bundesländer und die 17. den Bundesrat als Verfassungsorgan. Die Auflagenhöhe der bereits ausgeschütteten 14 Gedenkmünzen dieser Serie beträgt 420 Millionen.


Die letzte Gruppe umfasst nun drei Ausgaben, ist somit im Jahr 2022 abgeschlossen und ihre Verausgabung erfolgt in der Reihenfolge der Präsidentschaft im Bundesrat. Wir dürfen uns also neben der bevorstehenden „Brandenburg“-2-Euro-Gedenkmünze mit dem noch zu besprechenden Münzmotiv des Schlosses Sanssouci, im darauffolgenden Jahr auf die Gedenkmünze „Sachsen-Anhalt“, die den Magdeburger Dom aufzeigen wird, und letztlich auf „Thüringen“, das durch die Wartburg auf der Bildseite repräsentiert werden wird, freuen.



Fotografie der Südseite von Sanssouci mit Weinbergtreppe. Bildquelle: Wikimedia, Ralf Roletschek.

Die Bild- bzw. Länderseite, wie bereits erläutert, zeigt Schloss Sanssouci, das als Repräsentation Brandenburgs ausgewählt wurde. Vom bereits vielfach ausgezeichneten Künstler Jordi Truxa erschaffen, ein gebürtiger Berliner, der in Brandenburg wohnt, zeigt eine Abbildung das Schloss von der Südseite her, einschließlich der berühmten Weinbergterrassen, an denen neben Wein auch vielerlei heimisches, sowie hinter den 168 verglasten Nischen, auch exotisches Obst wuchs. Zwischen 1745 bis 1747 ließ Friedrich II. (1712-1786) diese Sommerresidenz nach seinen eigenen Ideen von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff erbauen. Herrschte kein Krieg, verbrachte Friedrich fortan jedes Jahr die Zeit von Ende April bis Anfang Oktober auf Sanssouci; ohne Gattin, denn sie lebte bereits seit seiner Thronbesteigung bzw. dem Tod seines Vaters von ihm räumlich getrennt und verbrachte die Sommermonate ihrerseits auf Schloss Schönhausen.


Die europäische Seite entspricht der ab 2007 verwendeten gemeinsamen Wertseite der 2-Euro-Umlaufmünze und zeigt eine Europakarte ohne Ländergrenzen. Der Münzrand der enthält in vertiefter Prägung die Inschrift EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT sowie einen stilisierten Bundesadler. Als Auflagenhöhe sind 30 Millionen Exemplare vorgesehen.