• Sylvia Karges

Lettland: Ein Lindenblatt aus recyceltem Silber

Aktualisiert: Nov 5


5 Euro „Lindenblatt“, irreguläre Form (von Blattanfang bis -ende 32,00 mm), Silber (925), 18,13 g, Künstler/in: Mārcis Kalniņš (Entwurf), Ligita Franckeviča (Gipsmodell), Münzstätte: Koninklijke Nederlandse Munt, Auflagenhöhe: 5.000 Exemplare. Bildquelle: Latvijas Banka

Mit der Ausgabe einer Silbermünze in Form eines Lindenblattes unterstreicht die Lettische Nationalbank die Wichtigkeit der Ökologie in unserer heutigen Gesellschaft, und welche Auswirkungen die menschengemachten Umwelteinflüsse auf unser Leben haben und haben werden. So wurde auch die Sammlermünze selbst als umweltfreundliches Projekt entwickelt: Für die Prägung wurde recyceltes Silber verwendet und für die Herstellung der Verpackung und des Informationsmaterials wurde Recyclingpapier verwendet.

Bildquelle: Latvijas Banka

Die Münze wurde von Mārcis Kalniņš entworfen und das Gipsmodell wurde von Ligita Franckeviča gefertigt. Die Münze hat die Form eines Lindenblattes, und ihre Vorderseite weist ein Blattvenenmuster auf. Auf dem Blatt befindet sich zudem das Nominal „5 euro“, das Ausgabejahr „2020“ und die Aufschrift „Latvija“ (Lettland).

Die Münzrückseite greift das Blattvenenmuster in verwandelter Form auf, denn diesmal zeigt es das Netz der Rigaer Straßen. Die lettische Nationalbank schreibt dazu: „So wie das Straßennetz Rigas für den Menschen konzipiert wurde und ihn mit Orten in der städtischen Umgebung verbindet, werden durch die Adern eines Blattes lebenswichtige Substanzen transportieren.“ Die Linde, die bis zu 300 Jahre leben kann, bildet den weit verbreitetsten und widerstandsfähigsten Baum, den man in Riga finden kann. Die windresistenten, schattenspendenden und damit klimaverträglichen Linden entziehen der Luft große Mengen des Treibhausgases CO2 , dabei binden sie den Kohlenstoff (C) und setzen den Sauerstoff (O2) für die Stadtbewohnerinnen und Stadtbewohner frei.


#Lettland #Linde #Sibermünze #Sammlermünze #Ökologie #Klima #RecyceltesSilber #LatvijasBanka