• Sylvia Karges

Kamerun: „Emilie Louise Flöge“


Kamerun, 500 Francs CFA, „Gustav Klimt: Emilie Louise Flöge“, Silber (999), Farbmünze (Digitaldruck), 50,0 mm, 17,5 g, Münzstätte: Warschau, Auflagenhöhe: 555 in PP

Aus Kamerun kamen in den letzten Jahren viele Sammlermünzen, die sich um das Werk Gustav Klimts drehten. Die hier vorgestellte 500-CFA-Francs-Silbermünze wurde in Kooperation mit der Münze Warschau hergestellt und zeigt einen Ausschnitt aus Klimts Gemälde von Emilie Louise Flöge (1874-1952). Die Modeschöpferin, Designerin und Unternehmerin war die Lebensgefährtin des Jugendstil Malers Gustav Klimt (1862-1918).


Emilie Flöge und Gustav Klimt in Reformkleidern. Bildquelle: Wikipedia

Die gelernte Schneiderin führte gemeinsam mit ihren Schwestern Helene und Pauline das Wiener Modehaus oder „Haute-Couture-Salon“ „Schwestern Flöge“, wo sie bis zu 80 Schneiderinnen beschäftigten. Neben dem Entwerfen und Herstellen von zeitgenössischer Damen Haute-Couture, entwarf Flöge zudem Reformkleider, die sich sehr von der Damenkleidung zu dieser Zeit unterschieden. Sie verzichteten insbesondere auf das Korsett, dass von Medizinern bereits im 18. Jahrhundert als gesundheitsschädigend eingestuft worden war. Durch die Reformkleidung insgesamt, die neben Kleidern dann schließlich auch zur Hose für die Frau führte, die aber erst während der Zeit des 1. Weltkrieges Akzeptanz fand, wurde endlich die geschlechtsspezifische Benachteiligung der Frau in ihrer Bewegungsfreiheit aufgrund der zu tragendenden Kleidung beendet. Jedoch gab es auch noch nach 1945 „Rock- und Kleidpflicht“, beispielsweise an religiösen Schulen. Erst 2013 wurde ein Rest solcher frauenfeindlichen Gesetzgebungen in Frankreich eliminiert – obwohl seit Dekaden schon nicht mehr beachtet. So war es Frauen, die in Paris leben, tatsächlich bis dahin offiziell nicht erlaubt Hosen zu tragen, außer sie fuhren mit dem Fahrrad oder waren zu Pferd unterwegs.


Auf der Münzenvorderseite findet sich das Staatswappen Kameruns, das vom Motto PAIX / PEACE (Frieden), TRAVAIL/ WORK (Arbeit) und PATRIE (FATHERLAND) gekrönt ist. Auch das Prägejahr 2020 befindet sich kurz über dem Wappen. Randläufig ist die Aufschrift REPUBLIQUE DU CAMEROUN und entgegen dem Uhrzeigersinn zweizeilig 500 / FRANCS CFA zu lesen. Neben dem Feingehalt Ag 999 ist zudem das Münzzeichen der Münze Warschau unter dem Wappen situiert.


„Bildnis der Emilie Flöge“ von Gustav Klimt, 1902. Bildquelle: Wikipedia

Die Rückseite zeigt im mittleren von drei Abschnitten einen Ausschnitt des Gemäldes „Bildnis der Emilie Flöge“ von Gustav Klimt. Das Gemälde befindet sich im Wien Museum und präsentiert Flöge in einem von ihr entworfenen Reformkleid mit einem Klimt-typischen Muster. Rechts und links des Ausschnitts des Gemäldes sind Muster abgebildet, die ebenfalls an Klimts Kunst erinnern, wobei sich links ein orange-roter Kreis abhebt und rechts vertikal von unten nach oben zweizeilig der Schriftzug GVSTAV / KLIMT erstreckt.

#Kamerun #MünzeWarschau #EmilieFlöge #GustavKlimt #HauteCouture #Reformkleider #Wien #Jugendstil #Mode #Frauen #Korsett #Hosenverbot #Frauenhosen