• SK

Italien: 150. Geburtstag von Maria Montessori


2 Euro, Maria Montessori, Cu/Ni, 25,75 mm, 8,5 g, 2020, Auflagenhöhe: insgesamt 3.000.000 Exemplare in verschiedenen Herstellungsverfahren.

Eines der Themen der in Italien für 2020 insgesamt anberaumten zwei 2-Euro-Gedenkmünzen-Ausgaben ist der 150. Geburtstag Maria Montessoris (1870-1952). Die Wissenschaftlerin entwickelte die nach ihr benannte Montessoripädagogik. Ihr Wunsch, Medizin zu studieren, worin sie sich später auf Kinderheilkunde spezialisieren sollte, wurde ihr aufgrund ihres Geschlechts im ersten Anlauf verwehrt. Der zweite Anlauf erfolgte nach einem absolvierten naturwissenschaftlichen Studium, mit dem sie sich aus Sicht der männlichen Entscheider über eine Immatrikulation an der Universität Rom dann wohl „qualifizierte“. Sie begann ihre Karriere als Ärztin in der Kinderabteilung einer Psychiatrie in Rom. Die bis heute weltweit angewandte „Montessori-Methode“ in Kindergärten und Schulen entwickelte sie aus ihren Erfahrungen im „Labor zur Erforschung der Natur des Kindes“, einer Kindertagestätte für Kinder aus sozial schwachen Familien in Rom, und entwickelte sie stetig weiter. In der Kindertagesstätte übertrug sie ihre entwickelten Methoden für geistig behinderte Kinder auf sozial schwache und verarmte Kinder an und begann starke Veränderungen im Verhalten dieser Kinder zu bemerken. Beispiele ihrer veranlassten Veränderungen in der Umwelt, oder „vorbereiteten Umgebung“ der Kinder erscheinen heute banal: etwa Kindermöbel und -sitzgelegenheiten, die die Kinder auch selbständig bewegen konnten, anstatt „normale“ also für Kinder riesige Möbel. Sie führte Tagespläne für die Kinder ein, inklusive der Körperpflege, dem An- und Ausziehen und auch dem Aufräumen. Zwischendurch gewährte sie den Kindern jenes bekannte „Freispiel“ unter dem Motto: Erziehung zur Selbständigkeit durch Selbständigkeit.


Auf der nationalen Seite des 2-Euro-Stücks befindet sich der Kopf Montessoris von vorn. Rechts daneben befinden sich drei von Montessori entwickelte Spielzeuge und alles ist umgeben von einem Quadrat. Ebenso innerhalb dieses Quadrates ist der Name MARIA MONTESSORI zu lesen. Letztlich finden sich oberhalb und unterhalb des Quadrats ihre Lebensdaten 1870 / 1952. Die Gestalterin des Motivs ist Luciana de Simoni und die Münze wird ab dem 9. Juni 2020 in den Umlauf gelangen.


#Montessori #Italien #2-Euro-Gedenkmünze #Montessoripädagogik