• Mirko Schöder

Einbruch in Heimatmuseum fast aufgeklärt


Symbolfoto. [Bildquelle: Mirko Schöder].

Im Oktober 2020 wurde in das Heimatmuseum von Wilsdruff eingebrochen, eine Kleinstadt, die in unmittelbarer Nähe westlich von Dresden liegt. Das Museum befindet sich im Obergeschoss einer Oberschule und wurde über eine am Gebäude befestigte Feuerleiter von Einbrechern heimgesucht. Die Diebe entwendeten zahlreiche Gegenstände wie historische Waffen, Gefäße, eine Zunftlade und auch eine Münzsammlung. Der Wert der gestohlenen Musealien wird auf mindestens 30.000 € geschätzt. Mittlerweile konnte die Polizei zwei einschlägig vorbestrafte Männer festnehmen, die aus dem Rauschgiftmilieu stammen und das Diebesgut verschiedenen Berliner Antiquitätenhändlern zum Kauf angeboten haben. Ein Teil der gestohlenen Objekte konnte sowohl bei zwei Händlern als auch bei einem der beiden Kriminellen sichergestellt und dem Museum nunmehr zurückgegeben werden. Von der Münzsammlung, die vor allem sächsische Gepräge umfasste, und einigen weiteren Kunstgegenständen fehlt bislang allerdings noch immer eine konkrete Spur.


#Diebstahl #Einbruch #Museum #Heimatmuseum #Wilsdruff #Münzsammlung #Waffen #Antiquitätenhändler #Berlin #Dresden #Festnahme