• SK

Einbruch in Berliner Gedächtniskirche – Suche nach Orden und Medaillen

Aktualisiert: Feb 27

Der Bundesverband des Deutschen Münzenfachhandels e. V. machte uns darauf aufmerksam, dass es in der Nacht vom 09.02. zum 10.02. zu einem Einbruch in die Gedenkhalle der Gedächtniskirche am Berliner Breitscheidplatz gekommen war. Die Täter drangen gewaltsam in die für Aussöhnung und Frieden stehende Kirchenruine ein, die nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges als Mahnmal gegen den Krieg mehrheitlich als Ruine belassen wurde. Die bisher unbekannten Täter stahlen neben Spendengeldern aus einer Kasse und mehreren Opferstöcken, das für den täglichen Betrieb der Kirche gesammelt wird, auch folgende Medaillen und historische Orden:

- Schwarzer Adler-Orden (Bruststern & Ordenskreuz mit gelber Schärpe)

- Roter Adler-Orden (Bruststern & Ordenskreuz mit Schärpe orange/weiß)

- Jubiläumsabzeichen Silberhochzeit Kaiserpaar 1906 (Nadel mit Eichenlaub)

- Erinnerungsmedaille 100. Geburtstag Kaiser Wilhelm I. (ohne Abbildung)

- sechs Silbermünzen (ohne nähere Beschreibung)

In einer Pressemeldung fragt nun die Berliner Polizei und Staatsanwaltschaft:


Wer hat in der Tatnacht am Breitscheidplatz Foto- und/oder Videoaufnahmen gemacht, die den Bereich der Gedächtniskirche beziehungsweise den Breitscheidplatz zeigen und kann diese der Polizei Berlin für die Ermittlungen zur Verfügung stellen?


Wem wurden die Stücke (einzeln oder zusammen) zum Kauf, Tausch oder als Pfand angeboten?


Wer kann Hinweise zum Verbleib der entwendeten Stücke oder dem Einbruch geben?

Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?



Hinweise bitte an die sachbearbeitende Dienststelle:

Landeskriminalamt Berlin

LKA 444 (Kunstdelikte)

Tempelhofer Damm 12

12101 Berlin


Telefon: (030) 4664 – 94 44 01

Telefax: (030) 4664 – 94 44 99

e-mail: lka444@polizei.berlin.de

Oder jede andere Polizeistelle.


Bildabgleiche der gestohlenen Objekte, siehe auch Link oben Pressemeldung der Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin.