• SK

Die MünzenRevue im Februar



Im Mittelpunkt der Februar-Ausgabe der Münzenrevue steht die World Money Fair, die weltgrößte Münzmesse, die vom 31.01. bis 02.02.2020 in Berlin stattfinden wird. Albert Beck begrüßt die Leser unter diesem Thema nicht nur in seinem Editorial – wobei hier auch über die jetzt schon heiß begehrten Roger-Federer-Gedenkmünzausgaben berichtet wird – sondern teilt mit uns sein Wissen über das Japanische Geld. Schließlich ist die Japan Mint auch Ehrengast der diesjährigen World Money Fair. Und auch über deren Ausgabe von Gedenkmünzen anlässlich der im Sommer stattfindenden Olympischen Spiele in Tokio werden wir informiert.


Weiterhin in der Rubrik „Wissenswertes“ hält unser Autor H.-Jürgen Bramow für Sie einen Beitrag über eine goldene russische Poltina (1/2 Rubel) mit „Doppelschlag“ aus der Zeit Katharina der Großen bereit und Jürgen Weise berichtet über eine unbekannte Stempelkopplung eines Doppelgroschens von Anhalt-Dessau aus dem Jahr 1693.


Dietmar Kreutzer gibt erneut Einblicke in das Thema „Schatzsuche“ und fokussiert sich diesmal auf das Silber von Corregidor, lässt die Leser aber auch in einem zweiten Beitrag über die Geschichte der Skandinavischen Münzunion viel Interessantes lernen.


Helmut Caspar berichtet ganz aktuell über den Raub im Grünen Gewölbe und zeigt einige Geschmeide auf, die gestohlen wurden.


Dr. Albert reist mit uns in seinen „Münzgeschichten“ in die Zeit der Weimarer Republik und wir erfahren mehr über die erste Münze der neu gegründeten Republik.

In seiner Rubrik „Die Welt der Münzen“ berichtet er über die Münzen Singapurs.


In den „Briefen aus Berlin“ gibt Münzkabinett Direktor Prof. Dr. Weisser Auskunft darüber, wie im Münzkabinett Berlin Ausstellungen entstehen. Mit seinen designierten Räumen im Bodemuseum ist das Münzkabinett in der Lage neben einer Dauerausstellung auch wechselnde Sonderausstellungen zu konzipieren und dem breiten Publikum vorzustellen.


Last but not least, freuen Sie sich auf unsere aktuellen Bewertungskataloge, den Auktionsvorschauen, die Vorstellung neuer Fachliteratur und schließlich auf Münzneuigkeiten aus aller Welt – und davon gibt es reichlich, viele Prägestätten präsentieren jetzt ihre Jahresprogramme.


Hier finden Sie eine Leseprobe der aktuellen MuenzenRevue.


Hier können Sie die aktuelle MuenzenRevue online bestellen.


Die MünzenRevue ist auch als ePaper erhältlich - hier finden Sie weitere Informationen.