top of page
  • -

Dezember-Ausgabe der MünzenRevue


Nun liegt die Dezember-Ausgabe der Zeitschrift MünzenRevue vor. Hier präsentieren wir Ihnen, was das letzte Heft für das Jahr 2022 zu bieten hat:

Die Serie „Die großen Kriminalfälle“ zählt nun bereits ihre 10. Folge, die den Giftmörder Frederick Henry Seddon thematisiert. Ein weiterer Beitrag von Dietmar Kreutzer erzählt von den Ereignissen der (Münz-)Weltgeschichte vor genau 50 Jahren.

An der Frühen Neuzeit Interessierte werden außerdem bestimmt mit U. E. G. Schrocks Beitrag über die Mariengroschen von 1536 eine lohnende Lektüre vorfinden.

Auch über die Münz- und Medaillen-Sammlung der Liselotte von der Pfalz, die wir auf dem Titelblatt sehen, erfahren wir einiges in Helmut Caspars Beitrag.

Ein weiterer Artikel von Dietmar Kreutzer ist den beliebten britischen Gold-Anlagemünzen zu 5 Pfund gewidmet. In „Münzgeschichten“ geht es schließlich um Wertmarken des Viktor Emanuel III. im Italien auf dem Weg in den Faschismus.

In unserer Rubrik „Wissenswertes“ finden Sie in diesem Monat neben Hinweisen zu spannenden Veranstaltungen und besonderen Gedenkmünzen auch einen Artikel zu einzigartigen Goldabschlägen der bayerischen Geschichtetaler, eine Vorstellung seltener Kleinmünzen vom Bistum Würzburg sowie einen Beitrag über die Rolle der Münzen als historische Quellen – in diesem Fall für den Besuch Caracallas in Alexandria. Bernhard Weisser liefert außerdem einen Nachbericht über den Internationalen Numismatischen Kongress im September 2022 in Warschau sowie über die diesjährige Verleihung des Walter-Hävernick-Preises für für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Numismatik, der für herausragende Arbeiten vergeben wird und übrigens wieder für das Jahr 2023 ausgeschrieben ist.


In der „Welt der Münzen“ von Rainer Albert wird der zentralafrikanische Binnenstaat Tschad vorgestellt. In der Rubrik „Medaillenkunst im 21. Jahrhundert“ präsentiert uns Stefan Kötz eine brandaktuelle Medaille von Almuth Lohmann-Zell, die mit dem Zitat „Für das Lebendige ist kein Ersatz“ auf intelligente Weise Novalis' Verarbeitung des Todes seiner Verlobten ins Jetzt holt.

Wie gewohnt, finden Sie darüber hinaus Auktionsvorberichte sowie Bewertungen deutscher Münzen vom Kaiserreich bis zum Euro und der Umlauf-, Sonder- und Gedenkmünzen aller Euroländer. In der Rubrik Neuheiten präsentieren wir Ihnen eine breit gefächerte Übersicht über Münzneuerscheinungen rund um den Globus mit Schwerpunkt Europa. Im Bereich Fachliteratur stellen wir Ihnen einige kürzlich erschienene Bücher mit numismatischem Bezug näher vor. Auch die Preislisten und der Veranstaltungskalender dürfen nicht fehlen.

Das traditionelle Extra der Dezemberausgabe ist auch heuer zu dabei: Im übersichtlichen Jahresregister, sortiert nach Stichwörtern, können Sie in Sekundenschnelle Beiträge aller Ausgaben des Jahres 2022 finden.


Die Druckversion dieser Ausgabe erhalten Sie in unserem Shop. Dort ist auch eine Leseprobe abrufbar. Gleichzeitig können Sie unsere Zeitschrift als ePaper erwerben – hier gibt es weitere Informationen dazu.

コメント


bottom of page